Loading the player ...

Aargauer Kunsthaus: Andreas Zybach: 0-6.5PS

Das Aargauer Kunsthaus zeigt eine neue Installation des Manor-Preisträgers Andreas Zybach, eine äusserst komplexe, spannende Arbeit.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen

Hier ist der versteckte Quicktime Datei Downloadlink

Alle zwei Jahre wird in zehn Schweizer Städten der Manor Kunstpreis vergeben. Für Aarau wurde der Förderpreis 2006 dem jungen Aargauer Künstler Andreas Zybach (*1975 in Olten) zugesprochen.

In seiner künstlerischen Arbeit beschäftigt sich Zybach vornehmlich mit Fragestellungen aus Forschungsbereichen der Technik und Wissenschaft und greift damit aktuelle, gesellschaftspolitische Themen auf. Nach ersten konzeptuellen, sehr reduzierten Arbeiten wurden seine Objekte und Installationen technisch aufwändiger und inhaltlich komplexer. Für die im Rahmen des Manor-Kunstpreises eingerichtete Ausstellung im Aargauer Kunsthaus hat der Künstler eigens eine neue Installation geschaffen, die in enger Auseinandersetzung mit den so genannten „Meyerschen Stollen“ entstanden ist.

Andreas Zybach wirft mit seiner interaktiven Installation aktuelle Fragen auf wie beispielsweise diejenige der natürlichen Energiegewinnung und reflektiert gleichzeitig die Beziehung zwischen Künstler, Betrachter und Kunstobjekt.

Infos

Aargauer Kunsthaus: 4. Mai bis 22. Juli 2007
Sonderveranstaltung: 23. Juni 2007, 14 Uhr
Führung durch die Ausstellung mit Andreas Zybach, anschliessend Exkursion in die Meyerschen Stollen in Aarau.


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

ZFF 2014 | Interview mit Co-Direktor Karl Spoerri

ZFF 2014 | Interview mit Co-Direktor Karl Spoerri

Stars und Sternchen, grüne statt rote Teppiche und exklusive Filmpremieren: Das Zurich...

Theater Basel | Föhn. Ein zyklisches Wetterspiel

Theater Basel | Föhn. Ein zyklisches Wetterspiel

Abdominalbeschwerden, Blasentumor, grosse Zerstörung aber auch Sonne und Wärme. Das alles verdanken...

Sin City: A Dame to Kill For

Sin City: A Dame to Kill For

Und wieder bricht die Nacht an in Basin City, eine Nacht, so...

My Name is Salt

My Name is Salt

Die Wüste dehnt sich endlos aus – flach, grau, unerbittlich. Kein Baum,...

20 Regeln für Sylvie

20 Regeln für Sylvie

Zum Studiumbeginn verhängt ein Vater seiner Tochter 20 Regeln. Um sicher zu...

Der Kreis

Der Kreis

Ernst Ostertag und Röbi Rapp sind das erste gleichgeschlechtliche Paar, das sich...

Theater Basel | Les contes d'Hoffmann

Theater Basel | Les contes d'Hoffmann

Les Contes d'Hoffmann nach Basler Art, das verspricht die erste Opernpremiere des...

Cure

Cure

Die Geschichte basiere auf einer wahren Begebenheit, erklärt Štaka: Zwei Mädchen seien...

Dark Star - HR Gigers Welt

Dark Star - HR Gigers Welt

Was wir fliehen, ist sein zu Hause, was wir fürchten, ist sein...

Blind Dates

Blind Dates

Mit 40 Jahren lebt der Lehrer Sandro noch immer bei seinen Eltern,...

Sleepless in New York

Sleepless in New York

Wir kennen es alle. Dieses niederschmetternde Gefühl absoluter Verzweiflung. Liebeskummer ist kein...

Internationales Kurzfilmfestival shnit 2014 | Programmvorschau

Internationales Kurzfilmfestival shnit 2014 | Programmvorschau

Das Kurzfilmfestival shnit erhält den mit 100'000 Franken dotierten Kulturpreis der Burgergemeinde...


Kanton Aargau

unterstützt art-tv.ch

Anzeige