Loading the player ...

14. Juni bis 6. September 2009 im Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Kuratoren: Peter Erismann und Ricarda Gerosa
Szenographie: chezweitz & roseapple, Detlef Weitz, Rose Epple mit Richard Fulton und Susanne Stetzer, Berlin

Die Ausstellung wird nach Zürich vom 14. Juni – 6. September 2009 im Centre Dürrenmatt Neuchâtel gezeigt.

Centre Dürrenmatt | Pier Paolo Pasolini. Qui je suis

Nach dem Strauhof Zürich zeigt das Centre Dürrenmatt ab 14. Juni 2009 «Pier Paolo Pasolini. Qui je suis», ein vielschichtiges Portrait des Künstlers, und lädt zu einer Wiederentdeckung seines von Kontroversen geprägten Werkes ein.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Hier ist der versteckte Quicktime Datei Downloadlink

Pier Paolo Pasolini, der polarisierende Cineast, Poet und Denker fasziniert und verstört auch 30 Jahre nach seinem Ableben mit der Schärfe seiner kulturellen und politischen Kritik und der Bildgewalt seines filmischen Werks. Die Ausstellung «Who is me» von Peter Erismann und Ricarda Gerosa wurde zuerst im Zürcher Strauhof gezeigt. Sie führt mittels Stichworten, die dem bio-bibliografischen Gedicht «Poeta delle ceneri» (dessen Arbeitstitel «Who is me» lautete) entnommen sind, durch die persönliche, künstlerische und geistige Landkarte des Autors. Die in der Ausstellung präsentierten Manuskripte, Briefe, Erstausgaben, Fotografien, Bilder und in einer erstklassigen Videoinstallation zur Schau gestellten Filmausschnitte sind zu einem anmutigen und vielschichtigen Porträt zusammengeführt. Die so vermittelte komplexe Persönlichkeit Pasolinis bringt sowohl sein unbequemes und streitbares Naturell zum Ausdruck als auch seine unvergleichliche Sensibilität und poetische Kraft und lädt zu einer (Wieder-)Entdeckung seines imposanten Werkes ein.

Infos

14. Juni bis 6. September 2009 im Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Kuratoren: Peter Erismann und Ricarda Gerosa
Szenographie: chezweitz & roseapple, Detlef Weitz, Rose Epple mit Richard Fulton und Susanne Stetzer, Berlin

Die Ausstellung wird nach Zürich vom 14. Juni – 6. September 2009 im Centre Dürrenmatt Neuchâtel gezeigt.


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Interview | Norbert Wiedmer & Enrique Ros

Interview | Norbert Wiedmer & Enrique Ros

Pedro Lenz führt uns auf eine Reise mitten ins Land, zum gefühlten...

Tonhalle Wil | La Traviata

Tonhalle Wil | La Traviata

«La Traviata» ist eines der meistgespielten Bühnenwerke weltweit. Zahlreiche bekannte Melodien und...

Theater Klappsitz | Kleiner Idiotenführer durch die Hölle

Theater Klappsitz | Kleiner Idiotenführer durch die Hölle

Ein Abend voller bitterböser Satire rund um die Vertreter Gottes und ihre...

Theater Basel | Die Wildente

Theater Basel | Die Wildente

In Ibsens «Wildente» erschafft sich eine Familie ihr eigenes Ersatz-Paradies. Doch plötzlich...

Padrone e sotto

Padrone e sotto

In einer kleinen Bar in Süditalien treffen sich ältere Männer, fast alle...

Black Coal, Thin Ice

Black Coal, Thin Ice

Als im Jahr 1999 im Norden Chinas auf mehreren Kohlehalden menschliche Leichenteile...

Theater Basel | Médée

Theater Basel | Médée

Eine zwei Jahrtausend alte, furchtlos in Abgründe der menschlichen Seele blickende Tragödie....

Homo faber (Drei Frauen)

Homo faber (Drei Frauen)

Walter Faber glaubt nicht ans Schicksal oder an Gefühle, ist durch und...

Die Böhms – Architektur einer Familie

Die Böhms – Architektur einer Familie

Über zwei Jahre hinweg hat der junge Filmemacher Maurizius Staerkle-Drux die Arbeit...

EWZ Stattkino 2015 | Filmerlebnis für alle Sinne

EWZ Stattkino 2015 | Filmerlebnis für alle Sinne

Vom 14.– 28. Februar 2015 ist wieder Hochsaison für das etwas andere...

Baden | One of a Million Musikfestival

Baden | One of a Million Musikfestival

Das One Of A Million Musikfestival Baden ist ein Boutique-Festival: Konzerte in...

Theater 11 Zürich | STOMP

Theater 11 Zürich | STOMP

STOMP gilt als eines der furiosesten Rhythmusspektakel auf den Bühnen dieser Welt,...


unterstützt art-tv.ch

Anzeige