Loading the player ...

Musiktheater von Beat Furrer nach Texten von Händl Klaus, Ingeborg Bachmann, Antonio Machado und Lukrez sowei dem Papyrus 3024 | Musikalische Leitung: Beat Furrer | Regie: Christoph Marthaler | Premiere: 15.3.2010 Musical Theater Basel | Weitere Vorstellungen bis: 17.3.2010

Theater Basel | Wüstenbuch

URAUFFÜHRUNG: Einsamkeit, Ruhe, Unendlichkeit, gesprochene Musik und gesungene Sprache. Christoph Marthaler und Beat Furrer bringen ein leises und feines Kunstwerk auf die Bühne.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Hier ist der versteckte Quicktime Datei Downloadlink

Die Wüste ist ein Ort des Fremden. Sie ist Sinnbild einer unfasslichen Leere, Metapher für den Tod und das Nichts und immer wieder Projektionsfläche für die Angst vor dem Verlust der Erinnerung. Zahlreiche Autoren haben sich mit dem Phänomen Wüste in ihren Texten auseinander gesetzt. Ingeborg Bachmanns dem «Todesarten-Projekt» entnommene «Wüstenbuch-Fragmente» sind hierfür eindrückliche Beispiele. Beat Furrer und Händl Klaus haben sie zu Teilen in den textlichen Entwurf ihres neuen Musiktheaters einfliessen lassen. Weitere Säulen des Librettos bilden ein von Händl Klaus neu geschriebener Text sowie Gedichte von Angel Valente, Nazim Hikmet und der alt-ägyptische Papyrus 3024, in dem ein Unbekannter seine Sehnsucht nach dem Tod niederschrieb. Der Papyrus wird in der neuen Übertragung von Jan Assmann verwendet, der in seinem Aufsehen erregenden Buch «Tod und Jenseits im Alten Ägypten» zahlreiche Totentexte sammelte und so einen entscheidenden Beitrag über das Verhältnis der Alten Ägypter zum Tod, über die Gleichzeitigkeit von Todesritual und vitaler Lebensfeier lieferte.

Inszenieren wird diese Uraufführung der Regisseur Christoph Marthaler, der bereits die letzten Musiktheaterwerke «Fama» (2005) und «invocation» (2003) von Beat Furrer szenisch umsetzte.

Eine Koproduktion des Theater Basel mit dem Klangforum Wien, den Berliner Festspielen Maerzmusik Berlin und den Wiener Festwochen.

Infos

Musiktheater von Beat Furrer nach Texten von Händl Klaus, Ingeborg Bachmann, Antonio Machado und Lukrez sowei dem Papyrus 3024 | Musikalische Leitung: Beat Furrer | Regie: Christoph Marthaler | Premiere: 15.3.2010 Musical Theater Basel | Weitere Vorstellungen bis: 17.3.2010


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Yalom's Cure

Yalom's Cure

Eine existentielle Reise durch die vielen Schichten der menschlichen Psyche. In der...

Phoenix

Phoenix

Nelly wird von allen für tot gehalten, doch sie hat Auschwitz überlebt....

Im Andenken an Martin Wallimann | Turbine Giswil

Im Andenken an Martin Wallimann | Turbine Giswil

Martin Wallimann (1958–2014) sah sich selbst nicht als Künstler, widmete sein Leben...

Nidwaldner Museum | Anton Egloff

Nidwaldner Museum | Anton Egloff

«Prozesse und Perspektiven» nennt sich die vielseitige Werkauswahl des Luzerner Künstlers Anton...

shnit 2014 | Internationales Kurzfilm Festival

shnit 2014 | Internationales Kurzfilm Festival

Ein Dutzend ist voll. Shnit feiert den Kulturpreis der Burgergemeinde Bern und...

Theater Basel | Die Propellerinsel

Theater Basel | Die Propellerinsel

Die Theatergruppe «Far A Day Cage» lässt sich von Jules Vernes Erfindungs-...

Talmuseum Engelberg und Herrenhaus Grafenort | NOW 14

Talmuseum Engelberg und Herrenhaus Grafenort | NOW 14

Einen Ausflug wert ist nicht nur das Engelberger Tal, sondern auch die...

ewz.stattkino | Jubiläumsausgabe mit diversen Reprisen

ewz.stattkino | Jubiläumsausgabe mit diversen Reprisen

Kino vereint mit anderen Kunstsparten: Im Oktober 2014 glänzt das ewz.stattkino mit...

CH-Kunstverein | Portrait Kunsthaus Glarus

CH-Kunstverein | Portrait Kunsthaus Glarus

Vor lauter Bäumen ist das Kunsthaus Glarus fast nicht mehr zu sehen....

Calvary

Calvary

Ein Mann sagt einem Priester im Beichtstuhl, dass er ihn am Sonntag...

10 Jahre Zürcher Filmstiftung

10 Jahre Zürcher Filmstiftung

Die Zürcher Filmstiftung feierte im ewz Zürich-Selnau ihren zehnten Geburtstag. Geschäftsleiter Daniel...

Kunstmuseum St.Gallen | Elementare Malerei

Kunstmuseum St.Gallen | Elementare Malerei

Minimal Art, Farbfeldmalerei, Radical Painting – das sind die elementaren Stichworte für...


unterstützt art-tv.ch

Anzeige