Loading the player ...

Der Gesangs-Wettbewerb fand am 30. März 2010 in Zürich statt.

Gesangs-Wettbewerb | Migros-Kulturprozent

Das Migros-Kulturprozent möchte begabten jungen Sängerinnen und Sängern einen optimalen Karrierestart ermöglichen. Zu diesem Zweck vergibt es Studien- und Förderpreise an Nachwuchstalente.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Hier ist der versteckte Quicktime Datei Downloadlink

Bewerben können sich Personen, die aus der Schweiz oder dem Ausland stammen, jedoch seit mindestens vier Jahren in der Schweiz leben, jünger als 31 beziehungsweise 33 Jahre (Oper) sind und einen Bachelor oder ein gleichwertiges Diplom besitzen.

Ein Juryausschuss entscheidet auf der Grundlage der Bewerbung, einschliesslich Tonträger, wer zum Vorsingen eingeladen wird. Während dieses Vorsingens beurteilt eine internationale Jury Stimmqualität, technisches Können, musikalische Gestaltung und Bühnenpräsenz.
Preise

Die Auszeichnungen sind langfristig orientierte Förderleistungen, die aufeinander abgestimmt sind. Alle prämierten Sängerinnen und Sänger erhalten einen Studienpreis in der Höhe von 14’400 Franken. Ein Studienpreis kann maximal zweimal gewonnen werden.

Die Förderpreise beinhalten Massnahmen wie die Aufnahme in die Konzertvermittlung, wo die Preisträger unter anderem eine Plattform auf der Internetseite des Migros-Kulturprozents erhalten. Die allerbesten Kandidaten mit grossem solistischem Potenzial werden für die Auszeichnung “Migros-Kulturprozent-Solisten” nominiert, welche diverse weitere Fördermassnahmen beinhaltet: Prämierten Sängerinnen und Sängern werden Meisterkurse offeriert, und bei Bedarf wird ihnen auch die Aufnahme einer Demo-CD oder die Erstellung professioneller Fotos finanziert.

Sängerinnen und Sänger mit eigenen Projekten können ausserdem Finanzierungsbeiträge beantragen. Darüber hinaus werden sie von erfolgreichen Musikern oder Agenten beraten, wie sie ihre Karriere zielorientiert planen können und was sie tun müssen, um aus ihrer Berufung einen Beruf zu machen.

Infos

Der Gesangs-Wettbewerb fand am 30. März 2010 in Zürich statt.


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Electroboy

Electroboy

«You can get it if you really want». Wenn dieser Satz auf...

Winter Sleep

Winter Sleep

Tschechow ist sein grosses Vorbild, daraus hat der türkische Filmemacher Nuri Bilge...

Museum im Bellpark Kriens | Lutz & Guggisberg

Museum im Bellpark Kriens | Lutz & Guggisberg

Die Ausstellung verzaubert uns durch die «Magie des Alltäglichen» – Lutz &...

Konzerttipp | D-Pop | Andreas Bourani

Konzerttipp | D-Pop | Andreas Bourani

Wenn Andreas Bourani von seiner normalen Gesangsstimme in die Kopfstimme wechselt, wenn...

Humorfestival Arosa | Dieses Jahr auch für Kinder

Humorfestival Arosa | Dieses Jahr auch für Kinder

Zum 23. Mal Sonne, Schnee und Humor: Vom 4. bis 14....

ENNIO MORRICONE  | MY LIFE IN MUSIC | WORLD TOUR

ENNIO MORRICONE | MY LIFE IN MUSIC | WORLD TOUR

Ennio Morricone hat mehr als 500 Filme vertont und ist der einzige...

Neue Freiheiten in der Schweizer Kinowelt: Gokino

Neue Freiheiten in der Schweizer Kinowelt: Gokino

Die Digitaltechnik eröffnet neue Möglichkeiten: Sowohl in Zürich wie in Genf können...

Festival Porny Days 2014

Festival Porny Days 2014

Mit der zweiten Festivalausgabe vom 5. bis 7. Dezember präsentieren die Porny...

Interview | Marcel Gisler

Interview | Marcel Gisler

Marcel Gislers erster Dokumentarfilm «Electroboy» ist der neuen Herausforderung gewachsen. Der Film...

Kunstmuseum St.Gallen | Alicja Kwade

Kunstmuseum St.Gallen | Alicja Kwade

Die Zeit tickt im Kunstmuseum St.Gallen. Und die umtriebige Künstlerin Alicja Kwade...

Romandebüt | «Schattenbruder» von Mirko Beetschen

Romandebüt | «Schattenbruder» von Mirko Beetschen

«Schattenbruder», Mirko Beetschens erstaunlicher Debütroman, ist ein psychologisches Vexierspiel um Identität und...

Eos Guitar Quartet

Eos Guitar Quartet

John McLaughlin, Fred Frith, George Gruntz und Paco de Lucía haben für...


St. Gallen Regionen-Seite-Version

unterstützt art-tv.ch

Anzeige