Loading the player ...

Küchenmaschinen auf Abwegen | Cabaret Voltaire, Zürich | 5. 3. – 4. 4. 2010

Literatur
Dominik Landwehr: Playground Robotics. Das Hamburger Robotik-Kunst Institut f18 und seine Schweizer Freunde. Basel: Christoph Merian Verlag 2004

Dominik Landwehr / Verena Kuni: Home Made Electronic Arts. Do-it-yourself-Piratensender, Krachgeneratoren und Videomaschinen. Basel: Christoph Merian Verlag 2009.

Cabaret Voltaire | Stefan Doepner

Stefan Doepner haucht ganz alltäglichen Dingen Leben ein. Dazu gehören Küchengeräte aller Art, aber auch ganz gewöhnliches Geschirr.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Hier ist der versteckte Quicktime Datei Downloadlink

Allerdings verhalten sich seine Objekte nicht so, wie man es von ihnen erwarten würde. Das gilt zum Beispiel für seinen modifizierten Bürotisch: Kaffeetasse, Kugelschreiber und auch der Klebestift haben ein merkwürdiges Eigenleben und bewegen sich scheinbar planlos über die Glasplatte. Sein Tisch ist eine Robotik-Installation und trägt den Namen «Robot Partner 0.2. – Automated Table Modification ». Ganz ähnlich verhalten sich auch die anderen beiden Objekte, die im Schaufenster des Cabaret Voltaire zu sehen sind: «AutoSpoon» – eine Teetasse mit einem Löffel oder «Midi Picknick», ein harmloser kleiner Koffer voller Küchengeräte.

An der Vernissage vom 4. März präsentierte Stefan Doepner die Performance «Robot Partner 3. 0 – Drillbot» – eine Klettermaschine, die sich mit Hilfe von vier kräftigen Schlagbohrmaschinen eine Wand hoch arbeitet. Dieses Objekt hat er zusammen mit dem Hamburger Künstler Lars Vaupel gestaltet.
Lars Vaupel zeigte im Januar 2007 im Cabaret Voltaire seine Zeichenmaschinen.

Biographie Stefan Doepner
Stefan Doepner wurde 1966 in Bremen geboren und lebt heute in Lubljana (Slowenien) Er studierte in Bremen Malerei und Experimentalfilm und ist seit Mitte der 80er Jahre im Bereich intermediale Kunst tätig. Doepner war einer der Gründer des Instituts f18. Er arbeitete 1992 mit am Documenta-Projekt Van Gogh TV und konzentrierte sich seit Mitte der 90er Jahre auf den Bereich Robotik und Kunst. Am Festival der elektronischen Künste Shift 2009 in Basel zeigte er seine Grossinstallation „Living Kitchen – Happy End of the 21st Century“, die zuvor auch in verschiedenen Städten Europas aber auch in China zu sehen war.
Videolink Statement des Künstlers

Infos

Küchenmaschinen auf Abwegen | Cabaret Voltaire, Zürich | 5. 3. – 4. 4. 2010

Literatur
Dominik Landwehr: Playground Robotics. Das Hamburger Robotik-Kunst Institut f18 und seine Schweizer Freunde. Basel: Christoph Merian Verlag 2004

Dominik Landwehr / Verena Kuni: Home Made Electronic Arts. Do-it-yourself-Piratensender, Krachgeneratoren und Videomaschinen. Basel: Christoph Merian Verlag 2009.


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Involution – Ein Tanzprojekt | Sol Bilbao Lucuix

Involution – Ein Tanzprojekt | Sol Bilbao Lucuix

Im neuen multimedialen Tanzprojekt der in Spanien geborenen Tänzerin Sol Bilbao Lucuix...

Video abspielen

The Amazing Catfish

The Amazing Catfish

Die Supermarktangestellte Claudia gerät in eine absurde Situation, als sie während eines...

Video abspielen

Kunsthalle Wil | Franticek Klossner

Kunsthalle Wil | Franticek Klossner

In eine fremde mysteriöse Welt eintauchen und sein blaues Wunder erleben –...

Video abspielen

Words and Pictures

Words and Pictures

Ein Kampf um die Vorherrschaft in der Kunst: Dina (Juliette Binoche) und...

Video abspielen

Kino Passerelle Wattwil | Tell a Crime Story

Kino Passerelle Wattwil | Tell a Crime Story

Theater wird Film und Film wird Theater! Angeregt vom Genre der Mafiafilme...

Video abspielen

Poetisch-verrücktes Spektakel | Cyclope

Poetisch-verrücktes Spektakel | Cyclope

Eine internationale Künstlertruppe vereint Artistik, Theater und Livemusik – ganz ohne Worte...

Video abspielen

Opernhaus Zürich I Pique Dame

Opernhaus Zürich I Pique Dame

Robert Carsen setzt in seiner Zürcher Inszenierung ganz auf die Perspektive des...

Video abspielen

AR(T)KADEN | Al Meier – Thomas C. Chung

AR(T)KADEN | Al Meier – Thomas C. Chung

In einem eigens für das 10jährige Jubiläum konzipierten Kunst- und Kulturraum präsentiert...

weiterlesen

History Sugar Dream | Stadtkino Basel

History Sugar Dream | Stadtkino Basel

Als poetischen Gegenentwurf zu gängigen Musikvideos bezeichnen die Basler Künstler Gregor Brändli...

Video abspielen

Haus für Kunst Uri | Melencolia

Haus für Kunst Uri | Melencolia

Symbolisch für Albrecht Dürers inniges Verhältnis zur Mathematik ist sein rätselhafter Kupferstich...

Video abspielen

The Musuem of the Unwanted | Kolin 21 Zug

The Musuem of the Unwanted | Kolin 21 Zug

Ungewolltes in der jüngsten kulturellen Zwischennutzung der Stadt Zug. «The Museum of...

Video abspielen

Stadtkino Basel | Mathieu Amalric

Stadtkino Basel | Mathieu Amalric

Er selbst sieht sich als Regisseur. Bekannt wurde Mathieu Amalric jedoch als...

Video abspielen


unterstützt art-tv.ch

Anzeige