Loading the player ...

Lesungen von Olga Tokarczuk:
Müllerhaus Lenzburg | Donnerstag 5. Mai 2011 | 19.15 Uhr
33. Solothurner Literaturtage | 3. – 5. Juni 2011
Zürcher Literaturhaus | 20. Juni 2011 | 20.00 Uhr (zusammen mit Juri Andruchowytsch)

Olga Tokarczuk | Schreiben im Kloster

Die polnische Autorin Olga Tokarczuk weilt bis Juli 2011 auf Einladung der Zuger Kulturstiftung Landis & Gyr im Atelierhaus des Klosters Maria Opferung, das seit zehn Jahren Kulturschaffende und Wissenschafter – meist aus Osteuropa – als Gäste beherbergt.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Hier ist der versteckte Quicktime Datei Downloadlink

Zu Gast im Atelierhaus des Klosters Maria Opferung in Zug
Die polnische Schriftstellerin Olga Tokarczuk hat sich mit ihren ungewöhnlichen Erzählungen und Romanen wie «Ur und andere Zeiten» (Berlin Verlag 2000), «Taghaus Nachthaus» (DVA 2001), «Letzte Geschichten» (DVA 2006) oder «Unrast» (Schöffling & Co. 2009) bereits in die Weltliteratur eingeschrieben. Auch im deutschen Sprachraum sind die von Esther Kinsky hervorragend übersetzten Werke Tokarczuks einem ständig wachsenden Publikum ein Begriff. Mit unverminderter Produktivität schreibt die junge Autorin weiter. Ihr neuester Roman «Gesang der Fledermäuse» (Schöffling & Co. Frankfurt a.M.) steht kurz vor der Veröffentlichung und soll an den Solothurner Literaturtagen 2011 vorgestellt werden.

Von der Psychologie zur Literatur
Olga Tokarczuk studierte an der Universität Warschau Psychologie und arbeitete ein paar Jahre als Psychologin, bevor sie sich ganz dem Schreiben zuwandte. Sie lebt in Breslau/Polen. Auf Einladung der Zuger Kulturstiftung Landis & Gyr verbringt die Autorin das erste Halbjahr 2011 als Gast des Atelierhauses im Kloster Maria Opferung. Eine Veranstaltung im Zuger Theater Burgbachkeller widmete sich Tokarczuks Roman «Bieguni» (dt. «Unrast»). Er handelt vom Nomadentum des modernen Menschen und variiert in seiner Form zwischen Reiseerzählung, mythologischen Geschichten und philosophischen Betrachtungen. «Die Reise ist wohl die grösstmögliche Annäherung an das, was unsere moderne Welt zu sein scheint: Bewegung und Instabilität. Jede Epoche sieht sich versucht, den Zustand des zeitgenössischen Menschen mit irgendeinem schlauen Wort zu beschreiben. Mir scheint, dass für unsere Zeit Unrast ein solches Wort sein könnte.»

Das Atelierhaus feiert im Juni 2011 das zehnjährige Jubiläum
art-tv.ch hat die Autorin in Zug besucht und bedankt sich an dieser Stelle auch bei der Priorin des Klosters Maria Opferung, Schwester Anna Nerlich, für ihre spannenden Ausführungen zur Geschichte des Atelierhauses, das seit seiner Eröffnung schon über dreissig Stipendiatinnen und Stipendiaten beherbergt hat und im Juni 2011 das zehnjährige Jubiläum feiern kann.

Infos

Lesungen von Olga Tokarczuk:
Müllerhaus Lenzburg | Donnerstag 5. Mai 2011 | 19.15 Uhr
33. Solothurner Literaturtage | 3. – 5. Juni 2011
Zürcher Literaturhaus | 20. Juni 2011 | 20.00 Uhr (zusammen mit Juri Andruchowytsch)


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

The Amazing Catfish

The Amazing Catfish

Die Supermarktangestellte Claudia gerät in eine absurde Situation, als sie während eines...

Video abspielen

Kunsthalle Wil | Franticek Klossner

Kunsthalle Wil | Franticek Klossner

In eine fremde mysteriöse Welt eintauchen und sein blaues Wunder erleben –...

Video abspielen

Opernhaus Zürich I Pique Dame

Opernhaus Zürich I Pique Dame

Robert Carsen setzt in seiner Zürcher Inszenierung ganz auf die Perspektive des...

Video abspielen

Poetisch-verrücktes Spektakel | Cyclope

Poetisch-verrücktes Spektakel | Cyclope

Eine internationale Künstlertruppe vereint Artistik, Theater und Livemusik – ganz ohne Worte...

Video abspielen

Kino Passerelle Wattwil | Tell a Crime Story

Kino Passerelle Wattwil | Tell a Crime Story

Theater wird Film und Film wird Theater! Angeregt vom Genre der Mafiafilme...

Video abspielen

History Sugar Dream | Stadtkino Basel

History Sugar Dream | Stadtkino Basel

Als poetischen Gegenentwurf zu gängigen Musikvideos bezeichnen die Basler Künstler Gregor Brändli...

Video abspielen

Words and Pictures

Words and Pictures

Ein Kampf um die Vorherrschaft in der Kunst: Dina (Juliette Binoche) und...

Video abspielen

The Musuem of the Unwanted | Kolin 21 Zug

The Musuem of the Unwanted | Kolin 21 Zug

Ungewolltes in der jüngsten kulturellen Zwischennutzung der Stadt Zug. «The Museum of...

Video abspielen

AR(T)KADEN | Al Meier – Thomas C. Chung

AR(T)KADEN | Al Meier – Thomas C. Chung

In einem eigens für das 10jährige Jubiläum konzipierten Kunst- und Kulturraum präsentiert...

weiterlesen

Haus für Kunst Uri | Melencolia

Haus für Kunst Uri | Melencolia

Symbolisch für Albrecht Dürers inniges Verhältnis zur Mathematik ist sein rätselhafter Kupferstich...

Video abspielen

Stadtkino Basel | Mathieu Amalric

Stadtkino Basel | Mathieu Amalric

Er selbst sieht sich als Regisseur. Bekannt wurde Mathieu Amalric jedoch als...

Video abspielen

The Reunion

The Reunion

Die schwedische Künstlerin Anna Odell besucht ein Klassentreffen. Als alte Hierarchien und...

Video abspielen


Kanton Zug

unterstützt art-tv.ch

Anzeige