Loading the player ...

Lesungen von Olga Tokarczuk:
Müllerhaus Lenzburg | Donnerstag 5. Mai 2011 | 19.15 Uhr
33. Solothurner Literaturtage | 3. – 5. Juni 2011
Zürcher Literaturhaus | 20. Juni 2011 | 20.00 Uhr (zusammen mit Juri Andruchowytsch)

Olga Tokarczuk | Schreiben im Kloster

Die polnische Autorin Olga Tokarczuk weilt bis Juli 2011 auf Einladung der Zuger Kulturstiftung Landis & Gyr im Atelierhaus des Klosters Maria Opferung, das seit zehn Jahren Kulturschaffende und Wissenschafter – meist aus Osteuropa – als Gäste beherbergt.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Hier ist der versteckte Quicktime Datei Downloadlink

Zu Gast im Atelierhaus des Klosters Maria Opferung in Zug
Die polnische Schriftstellerin Olga Tokarczuk hat sich mit ihren ungewöhnlichen Erzählungen und Romanen wie «Ur und andere Zeiten» (Berlin Verlag 2000), «Taghaus Nachthaus» (DVA 2001), «Letzte Geschichten» (DVA 2006) oder «Unrast» (Schöffling & Co. 2009) bereits in die Weltliteratur eingeschrieben. Auch im deutschen Sprachraum sind die von Esther Kinsky hervorragend übersetzten Werke Tokarczuks einem ständig wachsenden Publikum ein Begriff. Mit unverminderter Produktivität schreibt die junge Autorin weiter. Ihr neuester Roman «Gesang der Fledermäuse» (Schöffling & Co. Frankfurt a.M.) steht kurz vor der Veröffentlichung und soll an den Solothurner Literaturtagen 2011 vorgestellt werden.

Von der Psychologie zur Literatur
Olga Tokarczuk studierte an der Universität Warschau Psychologie und arbeitete ein paar Jahre als Psychologin, bevor sie sich ganz dem Schreiben zuwandte. Sie lebt in Breslau/Polen. Auf Einladung der Zuger Kulturstiftung Landis & Gyr verbringt die Autorin das erste Halbjahr 2011 als Gast des Atelierhauses im Kloster Maria Opferung. Eine Veranstaltung im Zuger Theater Burgbachkeller widmete sich Tokarczuks Roman «Bieguni» (dt. «Unrast»). Er handelt vom Nomadentum des modernen Menschen und variiert in seiner Form zwischen Reiseerzählung, mythologischen Geschichten und philosophischen Betrachtungen. «Die Reise ist wohl die grösstmögliche Annäherung an das, was unsere moderne Welt zu sein scheint: Bewegung und Instabilität. Jede Epoche sieht sich versucht, den Zustand des zeitgenössischen Menschen mit irgendeinem schlauen Wort zu beschreiben. Mir scheint, dass für unsere Zeit Unrast ein solches Wort sein könnte.»

Das Atelierhaus feiert im Juni 2011 das zehnjährige Jubiläum
art-tv.ch hat die Autorin in Zug besucht und bedankt sich an dieser Stelle auch bei der Priorin des Klosters Maria Opferung, Schwester Anna Nerlich, für ihre spannenden Ausführungen zur Geschichte des Atelierhauses, das seit seiner Eröffnung schon über dreissig Stipendiatinnen und Stipendiaten beherbergt hat und im Juni 2011 das zehnjährige Jubiläum feiern kann.

Infos

Lesungen von Olga Tokarczuk:
Müllerhaus Lenzburg | Donnerstag 5. Mai 2011 | 19.15 Uhr
33. Solothurner Literaturtage | 3. – 5. Juni 2011
Zürcher Literaturhaus | 20. Juni 2011 | 20.00 Uhr (zusammen mit Juri Andruchowytsch)


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Fotomuseum Winterthur | Robert Adams – The Place We Live

Fotomuseum Winterthur | Robert Adams – The Place We Live

«The Place We Live» ist eine Retrospektive des Schaffens von Robert Adams...

Video abspielen

Sitting Next to Zoe

Sitting Next to Zoe

Eine atmosphärisch dichte Sommergeschichte von zwei jungen Frauen, ihrer Freundschaft, ihren Träumen...

Video abspielen

Mittsommernachtstango

Mittsommernachtstango

Leidenschaft, Gefühl und Sehnsucht – der Tango verbindet Generationen von heissblütigen Tänzern...

Video abspielen

Filmfestival Locarno 2014 | Das Programm

Filmfestival Locarno 2014 | Das Programm

Seit über 60 Jahren verwandelt das Filmfestival Locarno in die Schweizer Hauptstadt...

Video abspielen

Mime Carlos Martinez | Fata Morgana

Mime Carlos Martinez | Fata Morgana

Im aktuellen Programm «Fata Morgana» des Mimen Carlos Martínez dreht sich alles...

Video abspielen

Walensee-Bühne Walenstadt | My Fair Lady

Walensee-Bühne Walenstadt | My Fair Lady

Das weltberühmte Erfolgsmusical «My Fair Lady», in märchenhafter Kulisse neuinszeniert auf der...

Video abspielen

Wir sind die Neuen

Wir sind die Neuen

Die Alten zeigen den Jungen, was eine WG-Harke ist: Ein Seniorentrio macht...

Video abspielen

Blue Ruin

Blue Ruin

Ein Obdachloser erhält eine schreckliche Nachricht aus seinem Geburtsort. Er macht sich...

Video abspielen

Miele

Miele

Jeden Monat fliegt Irene nach Mexiko. Nicht wegen eines anderen Mannes, wie...

Video abspielen

Teatro Dimitri verewigt Grock | In «Mondo del Clown»

Teatro Dimitri verewigt Grock | In «Mondo del Clown»

Dimitri und Raymond Naef, Grossneffe des unvergesslichen Clowns Grock (1880–1959), laden ein...

weiterlesen

See Burgtheater Kreuzlingen/Konstanz | Carmen

See Burgtheater Kreuzlingen/Konstanz | Carmen

Noch eine Carmen? Die Carmen des See Burgtheaters holt sich das Beste...

Video abspielen

Theater Konstanz | Konstanz am Meer – Ein Himmelstheater

Theater Konstanz | Konstanz am Meer – Ein Himmelstheater

Hintz und Kuntz, zwei einfache Bürger der Stadt Konstanz, sollen für die...

Video abspielen


Kanton Zug

unterstützt art-tv.ch

Anzeige