Loading the player ...

«WYSEL – a musical storyboard» | Mit Noldi Alder (voc/vl/hbr), Hans Hassler (acc), Marcel Oetiker (sö), Basil Hubatka (tp/flh), Adrian Pflugshaupt (ss/ts/fl), Bernhard Bamert (tb), Rätus Flisch (b), Marco Käppeli (perc), Christoph Baumann (p/dir), Walter Sigi Arnold (Erzähler)

Vorstellungen im Theater Uri in Altdorf (28. Januar – 10. Februar 2012), Zofingen Stadtsaal (18. Februar 2012), Gongfestival Kultur- und Kongresshaus Aarau (6. Mai 2012)

Theater Uri | Wysel

«Wysel» ist eine multimediale lüpfige Bildreise durch die Flegeljahre der Ländlermusik mit einem spannenden Konzept und faszinierendem Bühnenbild.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Hier ist der versteckte Quicktime Datei Downloadlink

Crossover
Nach den Sprechopern «Attinghausen» und «Ds Gräis» haben Franz-Xaver Nager, Christoph Baumann und Rolf Derrer wiederum ein neuartiges Musiktheater-Konzept entwickelt: «WYSEL – a musical storyboard» verbindet Text, Musik und Bühne stringent mit Elementen zeitgenössischer Kunstformen wie Szenografie, Spoken Word, Comic und Video-Animation. Die inhaltliche und formale Auseinandersetzung mit der «Ländlermusik» zielt erneut auf einen Brückenschlag zwischen ruraler Kulturtradition und urbanem Kunstschaffen.

Ein Künstlerschicksal
«WYSEL – a musical storyboard» berichtet vom Schicksal einer schlecht vertäuten Frohnatur, die jodelnd und geigend die Welt zum Tanzen brachte und sich selbst damit ins Grab bugsierte. Das Stück bringt ein frei erfundenes, aber von realen Schweizer Volksmusikern inspiriertes Künstlerschicksal (ca. 1920–1945) und damit die hoch spannende, aber wenig bekannte Entstehungsphase der «Ländlermusik» auf die Bühne.

Sex&Drugs&Folk’n’Roll?
Eine handverlesene Künstlertruppe erzählt in Bild und Ton die himmeltraurige Erfolgsgeschichte eines fiktiven Ländlerkönigs, der vielleicht auch Charlie Parker, Jimi Hendrix oder Amy Winehouse hätte heissen können. Lüpfige Tänze stürzen in tiefe Schluchten, um als wehmütige Weisen neue Bergeshöhen zu erklimmen.

Infos

«WYSEL – a musical storyboard» | Mit Noldi Alder (voc/vl/hbr), Hans Hassler (acc), Marcel Oetiker (sö), Basil Hubatka (tp/flh), Adrian Pflugshaupt (ss/ts/fl), Bernhard Bamert (tb), Rätus Flisch (b), Marco Käppeli (perc), Christoph Baumann (p/dir), Walter Sigi Arnold (Erzähler)

Vorstellungen im Theater Uri in Altdorf (28. Januar – 10. Februar 2012), Zofingen Stadtsaal (18. Februar 2012), Gongfestival Kultur- und Kongresshaus Aarau (6. Mai 2012)


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Internationales Jazzfestival in Zürich |  jazznojazz | 16. Ausgabe

Internationales Jazzfestival in Zürich |  jazznojazz | 16. Ausgabe

Jazznojazz! Auch in seiner 16. Ausgabe macht das Zürcher Musikfestival seinem Namen...

Fotomuseum Winterthur | Blow Up

Fotomuseum Winterthur | Blow Up

Zur Ausstellungseröffnung BLOW-UP – ANTONIONIS FILMKLASSIKER UND DIE FOTOGRAFIE interviewte art-tv den...

Fotomuseum Winterthur | Manifeste

Fotomuseum Winterthur | Manifeste

Zur Ausstellungseröffnung von MANIFESTE! EINE ANDERE GESCHICHTE DER FOTOGRAFIE interviewte art-tv den...

Yolo | da Mihi Gallery

Yolo | da Mihi Gallery

YOLO – You only live once. Unter dieser Flagge präsentiert die da...

ZFF 2014 | Interview mit Co-Direktor Karl Spoerri

ZFF 2014 | Interview mit Co-Direktor Karl Spoerri

Stars und Sternchen, grüne statt rote Teppiche und exklusive Filmpremieren: Das Zurich...

My Name is Salt

My Name is Salt

Die Wüste dehnt sich endlos aus – flach, grau, unerbittlich. Kein Baum,...

20 Regeln für Sylvie

20 Regeln für Sylvie

Zum Studiumbeginn verhängt ein Vater seiner Tochter 20 Regeln. Um sicher zu...

Sin City: A Dame to Kill For

Sin City: A Dame to Kill For

Und wieder bricht die Nacht an in Basin City, eine Nacht, so...

Theater Basel | Föhn. Ein zyklisches Wetterspiel

Theater Basel | Föhn. Ein zyklisches Wetterspiel

Abdominalbeschwerden, Blasentumor, grosse Zerstörung aber auch Sonne und Wärme. Das alles verdanken...

Cure

Cure

Die Geschichte basiere auf einer wahren Begebenheit, erklärt Štaka: Zwei Mädchen seien...

Dark Star - HR Gigers Welt

Dark Star - HR Gigers Welt

Was wir fliehen, ist sein zu Hause, was wir fürchten, ist sein...

Blind Dates

Blind Dates

Mit 40 Jahren lebt der Lehrer Sandro noch immer bei seinen Eltern,...


unterstützt art-tv.ch

Anzeige