Loading the player ...

My Week with Marilyn | Regie: Simon Curtis | Grossbritannien 2011 | Dauer: 99 Min. | Verleih: Ascot Elite Entertainment Group | Mit: Eddie Redmayne, Michele Williams, Kenneth Branagh u.a.

My week with Marilyn

Basierend auf den Memoiren von Colin Clark wird eine Geschichte über die berühmteste Blondine erzählt. Mit Michelle Williams in der Hauptrolle.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Hier ist der versteckte Quicktime Datei Downloadlink

Zum Film
England, Mitte der 1950er Jahre: Der junge Colin Clark hat die Hochschule absolviert und träumt von einer Karriere beim Film. Gegen den Willen seiner Eltern versucht er bei der Filmproduktionsfirma von Laurence Olivier unterzukommen – der renommierte Schauspieler und Filmemacher hatte Clark bei einem Treffen einst einen Job nach seinem Studium in Aussicht gestellt. Trotz anfänglicher Ablehnung wird Colin wiederholt im Büro vorstellig, ehe er Olivier und dessen Ehefrau Vivien Leigh selbst abpassen und die Position des dritten Regieassistenten bei den bevorstehenden Dreharbeiten zu Oliviers Film «Der Prinz und die Tänzerin» mit Marilyn Monroe ergattern kann. Colin nimmt sich ein Zimmer in einem billigen Motel, wo ihm niemand Glauben schenkt, dass er bald mit der Monroe zusammenarbeiten werde. Er steigt in der Gunst Oliviers, als er zwei Häuser für Monroe anmietet, darunter erfolgreich eines zum Schein, um die Paparazzi abzulenken. Bei der Ankunft Marilyns am Flughafen, die von ihrem Ehemann Arthur Miller, ihrem Geschäftspartner Milton Greene und ihrer Schauspiellehrerin Paula Strasberg begleitet wird, ist die englische Presse jedoch allgegenwärtig. Der Hollywood-Star stellt sich dennoch gewitzt und schlagfertig den Fragen der Journalisten. Es kommt zu Spannungen zwischen Hauptdarstellerin Marilyn Monroe sowie Regisseur und Hauptdarsteller Laurence Olivier. Monroe suchte in dieser Zeit Anna Freud auf und begab sich aufgrund ihrer psychischen Labilität in eine Kurzzeittheraphie. Nach Ende der Dreharbeiten gesteht Colin Lucy, dass Marilyn ihm das Herz gebrochen hätte. Lucy freut sich darüber, da es hätte gebrochen werden müssen. Während Colin sein Motel verlässt, begegnet ihm noch einmal Marilyn, die sich bedankt und mit einem Kuss auf die Wange von ihm verabschiedet.

Das Drehbuch basiert auf den gleichnamigen Erinnerungen des Filmemachers Colin Clark (1932–2002), der an Oliviers Film als Regieassistent mitwirkte und sich mit Monroe angefreundet haben soll.

Infos

My Week with Marilyn | Regie: Simon Curtis | Grossbritannien 2011 | Dauer: 99 Min. | Verleih: Ascot Elite Entertainment Group | Mit: Eddie Redmayne, Michele Williams, Kenneth Branagh u.a.


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Engel des Universums

Engel des Universums

Durchdrehen, überschnappen, wegtreten – wann fängt der Wahnsinn an? In diesem irrwitzigen...

Zürich liest | Thriller-Wochenende mit Alfred Bodenheimer

Zürich liest | Thriller-Wochenende mit Alfred Bodenheimer

Zu den spannenden Höhepunkten der vierten Ausgabe von «Zürich liest» gehört das...

Maag Areal Zürich | Architektur 0.14

Maag Areal Zürich | Architektur 0.14

Auf über 3‘500 Quadratmetern präsentiert sich in den Zürcher Maag Hallen zum...

Schweizer Helden

Schweizer Helden

Um den Respekt ihrer Familie und Freunde zurückzugewinnen, entschliesst sich die geschiedene...

The Salt of the Earth

The Salt of the Earth

Sebastião Salgados Bilder bewegen die Menschen seit Jahrzehnten. Der vielfach ausgezeichnete Kino-Poet...

Kuzu

Kuzu

Ein Dorf im Hochland Ostanatoliens. Wie es die Tradition verlangt, wird in...

Kunsthaus Zug | Dieter Roth | Und weg mit den Minuten

Kunsthaus Zug | Dieter Roth | Und weg mit den Minuten

Ohne es zu merken, wird man von der Experimentierfreude und Phantasie Dieter...

Luzerner Theater | The Black Rider

Luzerner Theater | The Black Rider

Ein Teufelspakt ist immer auch ein Narrenpakt – man versucht alles für...

Stadttheater Schaffhausen | Bauch Beine Po von Dietmar Loeffler

Stadttheater Schaffhausen | Bauch Beine Po von Dietmar Loeffler

Freche und romantische Lieder, alberne und ironische Tänze, Witz und Klamauk. Hauptsache...

Theater St.Gallen | Carmen

Theater St.Gallen | Carmen

Wenn in der Musikgeschichte jemand gezeigt hat, wie sehr Musik verführen kann,...

Stadttheater Schaffhausen | Tanz der Tiere

Stadttheater Schaffhausen | Tanz der Tiere

Tiere singen, grunzen, zischen brüllen – aber sie können auch tanzen! Die...

Gessnerallee ZH | Tauberbach | Tanzproduktion des Jahres

Gessnerallee ZH | Tauberbach | Tanzproduktion des Jahres

«Tauberbach» von Alain Platel wurde von der Zeitschrift «Tanz» zur Produktion des...


Schweiz Kunstverein

unterstützt art-tv.ch

Anzeige