Player laden ...

KARAMBOLAGE – Die Welt des Arnold Odermatt | Regie: Gitta Gsell | Dokfilm | Schweiz 2013 | Dauer: 50 Min. | Produktion: Schild Productions

Sonntag, 9. März, 2014, 12:00 Uhr: Kino-Premiere in Anwesenheit von Regisseurin Gitta Gsell und Protagonist Arnold Odermatt | Kino Bourbaki, Luzern

Karambolage – Die Welt des Arnold Odermatt

Leidenschaftlich fotografierte Arnold Odermatt als Verkehrspolizist ein Leben lang Autounfälle. Dass es sich dabei um grosse Kunst handelte, erfuhr der Nidwaldner erst Jahre später – als Harald Szeemann die Bilder 2001 an der Biennale in Venedig ausstellte.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Das Dorf als Welt
Wolfenschiessen, Ennetmoos, Buochs und Stans heissen die Schauplätze; Heuwagen, Motorrad und Cabrio sind die Transportmittel. Arnold Odermatt, Vizekommandant der Nidwaldner Kantonspolizei, interessierte sich nie für das Spektakel oder die menschliche Tragik hinter den Autounfällen. Mit künstlerischem Auge suchte er stets nach dem besten Blickwinkel, um die «Karambolagen» stilvoll abzufotografieren und sogar dem Hintergrund eine passende Rolle einzuräumen. In der gleichen spröden Manier inszenierte er auch den Polizeialltag oder seine Familie, so dass stets mehr als bloss Erinnerungsbilder entstanden. Erst nach der Pensionierung entdeckte sein Sohn Urs Odermatt bei der Recherche zum Spielfilm «Wachtmeister Zumbühl» die Fotos seines Vaters und stellte sie zu den Werkreihen «Karambolage», «Im Dienst», «In zivil» und «Feierabend» zusammen. 2001 lud Harald Szeemann Arnold Odermatt an die Biennale Venedig ein. 2002 zeigten das Art Institute of Chicago und 2004 das Fotomuseum Winterthur Odermatts Arbeiten.

Dokumentarfilm jetzt im Kino
Da ist Arnold Odermatt ausnahmsweise auch einmal ausführlich vor der Linse zu sehen: Die Regisseurin Gitta Gsell widmet dem Erfinder der Polizeifotografie einen Dokumentarfilm mit dem Titel «Karambolage».

Infos

KARAMBOLAGE – Die Welt des Arnold Odermatt | Regie: Gitta Gsell | Dokfilm | Schweiz 2013 | Dauer: 50 Min. | Produktion: Schild Productions

Sonntag, 9. März, 2014, 12:00 Uhr: Kino-Premiere in Anwesenheit von Regisseurin Gitta Gsell und Protagonist Arnold Odermatt | Kino Bourbaki, Luzern


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Theater Basel | Don Giovanni | Meister des Hedonismus

Theater Basel | Don Giovanni | Meister des Hedonismus

«Es leben die Frauen, es lebe der Wein», lautet das ultimative Credo...

Ballett Zürich | Quintett | Drei Generationen, drei Lichtgestalten

Ballett Zürich | Quintett | Drei Generationen, drei Lichtgestalten

Zwei zeitlose Werke der Grossmeister William Forsythe und Hans van Manen sowie...

Kunst(Zeug)Haus Rapperswi-Jona | In_visible Limits

Kunst(Zeug)Haus Rapperswi-Jona | In_visible Limits

Selten war das Thema Grenzen und Grenzerfahrungen so aktuell und brisant wie...

Historisches Museum Thurgau | Zwing und Zwang | 500 Jahre Reformation

Historisches Museum Thurgau | Zwing und Zwang | 500 Jahre Reformation

Zum 500-jährigen Reformationsjubiläum stellt das Historische Museum Thurgau seine Schlossausstellung in ein...

Sommer 2017 | Inselfestival Rheinau | Dritte Ausgabe

Sommer 2017 | Inselfestival Rheinau | Dritte Ausgabe

Vom 9. bis 11. Juni 2017 findet das dritte Inselfestival Rheinau statt....

Kunst(Zeug)Haus Rapperswi-Jona | Sebastian Stadler

Kunst(Zeug)Haus Rapperswi-Jona | Sebastian Stadler

Der Thurgauer Foto- und Videokünstler Sebastian Stadler zeigt in den Kabinetträumen des...

Marija

Marija

Marija, eine junge Ukrainerin, verdient sich ihren Lebensunterhalt als Reinigungskraft in einem...

Neruda

Neruda

Regisseur Pablo Larraín läuft mit seinem Biopic «Neruda» zur Bestform auf und...

Parents

Parents

Als ihr Sohn Esben auszieht, beschliessen Kjeld und Vibeke, in ein kleineres...

Bekannte unbekannte Pfadiwelt | In Waben, Rudeln und Zügen zu Hause

Bekannte unbekannte Pfadiwelt | In Waben, Rudeln und Zügen zu Hause

Pfadis tragen ein Pfadihemd, treffen sich jeden Samstag und fahren ins Zeltlager....

The Train of Salt and Sugar

The Train of Salt and Sugar

Im Jahr 1989 ist Mosambik ein vom Bürgerkrieg zerrüttetes Land. Der Zug,...

Moka

Moka

Diane verlässt überstürzt und mit wenig Gepäck ihre Heimatstadt Lausanne. Bewaffnet mit...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige