Player laden ...

Theater Marie | Zersplittert | Von Alexandra Badea | Regie: Olivier Keller | Premiere: 17. Februar 2016, Theater Tuchlaube Aarau | Weitere Aufführungen bis 15. Januar 2017

Theater Marie | Zersplittert

Überarbeitung, Multitasking, Entfremdung – Alexandra Badeas Stück erzählt von vier Menschen, die in der globalen Fertigungskette eines internationalen Produktes arbeiten. Eine aktuelle Thematik, die letztlich uns alle angeht – als Menschen, als Arbeitende, als Konsumenten.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Glieder einer Produktionskette
Vier Arbeitsrealitäten, vier Leben, vier Länder. Eine Fertigungskraft aus Shanghai, ein Teamleiter eines Kunden-Centers in Dakar, eine Versuchs- und Entwicklungsingenieurin aus Bukarest und ein Leiter Qualitätsmanagement aus Lyon erzählen von ihren Arbeitsrealitäten und vom drohenden Verlust ihres Privatlebens mit seinen Träumen und Sehnsüchten. Das Stück porträtiert vier Menschen, die Glieder derselben Produktionskette sind. Sie wissen wenig voneinander und doch sind sie verbunden. Alle vier sehnen sich nach menschlicher Wärme und einem Ort der Erholung und Ruhe, drohen aber in kalten Arbeitswelten unterzugehen.

Zusammenspiel
Mit dieser Inszenierung erweitert Theater Marie seinen Pool an freischaffenden Schauspielerinnen und Schauspielern. Mit allen vier Ensemblemitgliedern von «Zersplittert» arbeitet Theater Marie zum ersten Mal. Die vier entwickeln als Kollektiv auf der Bühne eine eigene Atmosphäre und Kraft, die vielmehr im Zusammenspiel als in der Identifizierung mit den Figuren des Stücks fusst. Sie berichten von Zersplitterung, davon, dass sich das Leben niemals als Einheit anfühlt, und von der Wiederholbarkeit einzigartiger Erfahrungen.

Kampf gegen Verbitterung
Die Globalisierung ist eine Sache, die sich selber nicht fassen lässt. Sie besteht aus ganz vielen Erzählungen. Diese Erzählungen bleiben im Text einer rumänisch-französischen Autorin immer eine Behauptung. Sie sind es aber, die uns näher an fremde Welten bringen. Die Inszenierung stellt eine Balance zwischen Einsamkeit und kollektiven Aktionen her. Wir lernen vier Menschen kennen, die gegen Verbitterung kämpfen. Sie sind alle in ihrer Weise wurzellos. Zwischen ihrer Arbeit und ihrem Lebensgefühl klafft eine Spalte der Entfremdung. Diese Wunde schmerzt. Das Stück liest sich aber als Suche nach Liebe, nach Wärme, nach Sinnhaftigkeit. Keiner der vier Protagonisten hat aufgegeben. Sie kämpfen gegen den Druck an und streben nach einem harmonischeren Leben.

Infos

Theater Marie | Zersplittert | Von Alexandra Badea | Regie: Olivier Keller | Premiere: 17. Februar 2016, Theater Tuchlaube Aarau | Weitere Aufführungen bis 15. Januar 2017


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Donald Trump | Davon geht die Welt nicht unter | Leo Wundergut mit neuem Programm

Donald Trump | Davon geht die Welt nicht unter | Leo Wundergut mit neuem Programm

«Davon geht die Welt nicht unter!» Unter diesem Titel lanciert der Gesellschaftstenor...

52. Solothurner Filmtage | Filmbildung jetzt!

52. Solothurner Filmtage | Filmbildung jetzt!

Bewegte Bilder sind allgegenwärtig - wer nicht wahllos überflutet und manipuliert werden...

Kulturzüri.ch | Neue Kultur-Agenda | Was lange währt, wird endlich gut!

Kulturzüri.ch | Neue Kultur-Agenda | Was lange währt, wird endlich gut!

Endlich hat auch Millionenzürich eine würdige Kulturplattform in Netz! Mit «kulturzüri.ch» unterhält...

Nunzio Impellizzeri | In.Quieta Rooms | Tanzend das Glück suchen

Nunzio Impellizzeri | In.Quieta Rooms | Tanzend das Glück suchen

Was passiert in einer Paarbeziehung, wenn die Gewohnheit überhandnimmt und innere Wünsche...

52. Solothurner Filmtage | Junge Talente | Lernen Sie die Stars von morgen kennen

52. Solothurner Filmtage | Junge Talente | Lernen Sie die Stars von morgen kennen

Die Schweizer Förderplattform «Junge Talente» präsentiert an den 52. Solothurner Filmtagen die...

Aargauer Kunsthaus | Cinéma mon amour - Kino in der Kunst

Aargauer Kunsthaus | Cinéma mon amour - Kino in der Kunst

Diese Sonderausstellung zeigt Werke von international bekannten Kunstschaffenden, welche...

Jean Ziegler – Der Optimismus des Willens

Jean Ziegler – Der Optimismus des Willens

Genf 1964: Jean Ziegler verspricht dem Che, gegen das kapitalistische Monster zu...

Harmonium

Harmonium

Toshio betreibt ein kleines Atelier in einer ländlichen Stadt Japans und lebt...

Personal Shopper | Eigenwillige Charakterstudie kontrovers diskutiert

Personal Shopper | Eigenwillige Charakterstudie kontrovers diskutiert

Maureen hat ein Flair für Mode und einen ungewöhnlichen Job: Sie ist...

Alex Porter | Wunder gibt es wirklich | vielFalter – das neue Programm

Alex Porter | Wunder gibt es wirklich | vielFalter – das neue Programm

Wunder gibt es wirklich! Mit persönlichen Geschichten, Zaubereien und Musik, die uns...

Trainspotting 2

Trainspotting 2

Zuerst war da eine Gelegenheit… dann passierte ein Verrat. Zwanzig Jahre sind...

Worlds Apart

Worlds Apart

Liebespaare aus drei Generationen stehen im Zentrum dieser Geschichte, die über alle...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige