Player laden ...

Compagnie Buffpapier | Aqua Freak Show | Diverse Vorstellungen 2016 in der ganzen Schweiz und im Ausland (siehe Homepage)

Compagnie Buffpapier | Aqua Freak Show

Eine metaphysische Reise zwischen dem Clownesken und dem Grotesken: Durch die Kunst der Verwirrung entdeckt die St.Galler Compagnie Buffpapier eine neue Art, dem Unsagbaren Ausdruck zu verleihen.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Abtauchen in die Tiefen des Grotesken
Die St.Galler Compagnie Buffpapier wurde 2001 von Franziska Hoby und Stéphane Fratini nach ihrer Ausbildung an der Ecole Internationale de Théâtre Jacques Lecoq in Paris gegründet und 2003 mit dem Szenografen und Mitspieler Manuel Gmür erweitert. In ihren Stücken tauchen die Macher immer wieder ab in die poetischen Tiefen des Grotesken. Die Bühnensprache der Compagnie Buffpapier erlaubt den Figuren, sich in eine gegensätzliche Welt der Tragik zu begeben. Das Unmögliche, die Utopie, die Deformierung, die Abweichung von der Regel sind Hauptbestandteile ihrer eigenständigen Bühnensprache.

Ein Freak-Trio
In der Aqua Freak Show steht auf der Bühne ein Aquarium ohne Wasser. Es ist das Zuhause von drei skurrilen Wesen – Mademoiselle Piscine, Gonzo und Marmelade. Sie müssen ihren Alltag in diesem engen Raum bestreiten. Realität und Fantasie prallen aufeinander. Von einer apokalyptischen Strandmüllhalde geht es hinunter in die psychedelischen Abgründe des Meeres. Zu allem Übel gibt es weit und breit keine anderen Fische mehr. Nur Plastik, so weit das Auge reicht. Doch die drei Freaks haben Hunger…

Infos

Compagnie Buffpapier | Aqua Freak Show | Diverse Vorstellungen 2016 in der ganzen Schweiz und im Ausland (siehe Homepage)


Sehen Sie auch

Golda Eppstein | Förderpreis 2016 | Kanton Zürich
Musik-Theater 1816 | Ritterhaus Bubikon

Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Song to Song

Song to Song

Musikproduzent Cook ist eine ebenso erfolgreiche wie exzentrische Persönlichkeit der berüchtigten Musikszene...

The Birth of a Nation

The Birth of a Nation

Das Filmdrama erzählt die wahre Geschichte des amerikanischen Sklavenanführers Nat Turner. Als...

Die Blumen von gestern

Die Blumen von gestern

Totila Blumen ist Holocaust-Forscher. Als solcher versteht er keinen Spass. Weder im...

Gimme Danger

Gimme Danger

Er ist eine der charismatischsten Figuren der Musikszene. Seine entfesselten, lasziven Auftritte...

Clash

Clash

Kairo im Sommer 2013. Das Militär stürzt den ersten frei gewählten Präsidenten...

Musée des beaux-arts du Locle

Musée des beaux-arts du Locle

Le Musée des beaux-arts du Locle expose aussi bien des artistes de...

Blues Festival Baden

Blues Festival Baden

Dieses Jahr geht das Bluesfestival Baden vom 20. bis 27. Mai...

Albert Koechlin Stiftung (AKS) | Ausschreibung Kulturprojekt «Die andere Zeit»

Albert Koechlin Stiftung (AKS) | Ausschreibung Kulturprojekt «Die andere Zeit»

Die Albert Koechlin Stiftung (AKS) initiiert für das Jahr 2019 bereits zum...

Knochenlieder | Martina Clavadetscher

Knochenlieder | Martina Clavadetscher

Martina Clavadetschers Roman «Knochenlieder» kommt in einzigartiger Form daher. Die Autorin, die...

Buchtipp | Zsuzsa Bánk: «Schlafen werden wir später»

Buchtipp | Zsuzsa Bánk: «Schlafen werden wir später»

Zsuzsa Bánks neuer Roman «Schlafen werden wir später» ist ein intimer Briefwechsel...

Zentrum Paul Klee Bern | Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!

Zentrum Paul Klee Bern | Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!

Zum 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution von 1917 zeigen das Kunstmuseum Bern...

20th Century Women

20th Century Women

Santa Barbara, Ende der 70er-Jahre: Mutter Dorothea Fields lebt an der Westküste...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige