Player laden ...

Nachlass Jan Tschichold | St.Galler Zentrum für das Buch | Interessierte können Bücher aus der Arbeitsbibliothek im St.Galler Zentrum für das Buch einsehen

Ausstellung «Jan Tschichold in St.Gallen»
Vom 29. Oktober bis 26. November 2016 präsentiert das Zentrum für das Buch Schätze aus dem Nachlass von Jan Tschichold. Von Jost Hochuli kuratiert, vermittelt die Ausstellung das spezielle, ästhetische Klima von Tschicholds Arbeitsbibliothek und beleuchtet seine Persönlichkeit von einer neuen Seite.

St.Galler Zentrum für das Buch | Nachlass Jan Tschichold

Jan Tschichold gilt als einer der einflussreichsten Buchgestalter des letzten Jahrhunderts. Seine typografische Arbeitsbibliothek ist neu im St.Galler Zentrum für das Buch ersichtlich. Vom 29. Oktober bis 26. November 2016 bietet die Ausstellung «Tschichold in St.Gallen» zusätzliche Einblicke.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Einflussreicher Schriftgestalter
Jan Tschichold war nicht nur Typograf, sondern auch Kalligraf, Schriftentwerfer, Plakatgestalter, Autor und Lehrer. Sein bekanntester Schriftentwurf ist die Sabon, eine Schriftart mit gerundeten Bögen. Rund 2'500 Dokumente umfasst seine Arbeitsbibliothek, die sich nicht in seiner Geburtsstadt Leipzig, sondern in St.Gallen befindet. Genauer gesagt im St.Galler Zentrum für das Buch in der Kantonsbibliothek Vadiana. Hier zeigen sich die persönlichen Interessensgebiete Tschicholds, und es werden die dominanten Stilrichtungen und das menschliche Beziehungsgeflecht sichtbar, die seine Entwicklung prägten. Die typografische Bibliothek ist somit eine Schatztruhe für alle, die sich für moderne Buchgestaltung interessieren.

Die Schweiz als zweite Heimat
Jan Tschichold wurde von den Nazis als Befürworter einer “undeutschen” Typografie gebrandmarkt und verhaftet. Dank dem Einsatz einiger Persönlichkeiten kam er frei, und am 28. Juli 1933 emigrierte er mit seiner Familie nach Riehen bei Basel. So wurde die Schweiz seine zweite Heimat. In Basel unterrichtete er an der Allgemeinen Gewerbeschule, zudem erhielt er Aufträge vom Verleger Benno Schwabe und arbeitete als unabhängiger Typograf. 1955 nahm er eine Anstellung beim Pharmakonzern Hoffmann-La Roche an, für den er bis zu seiner Pensionierung 1967 repräsentative Drucksachen entwarf. 1936 weilte er dann erstmals in Berzona im Onsernonetal im Tessin. Hier arbeitete Jan Tschichold bis zu seinem Tod als Designer und Autor. Hier ist auch seine Arbeitsbibliothek weitgehend erhalten geblieben.

Infos

Nachlass Jan Tschichold | St.Galler Zentrum für das Buch | Interessierte können Bücher aus der Arbeitsbibliothek im St.Galler Zentrum für das Buch einsehen

Ausstellung «Jan Tschichold in St.Gallen»
Vom 29. Oktober bis 26. November 2016 präsentiert das Zentrum für das Buch Schätze aus dem Nachlass von Jan Tschichold. Von Jost Hochuli kuratiert, vermittelt die Ausstellung das spezielle, ästhetische Klima von Tschicholds Arbeitsbibliothek und beleuchtet seine Persönlichkeit von einer neuen Seite.


Sehen Sie auch

Napoleonmuseum | Haute Couture! Pariser Chic in der Provinz
Kanton Schwyz | Kulturpreise 2016 verliehen / Eine Ordensschwester gewinnt
Sasso San Gottardo  | Das Tessin im 2. Weltkrieg
Salzmagazin Stans | Neue Dauerausstellung | Nidwaldens Weg in die Moderne
Alpines Museum der Schweiz, Bern | Out of Africa
Neueröffnung | Tell-Museum Bürglen

Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Visions du Réel 2017 | Interview mit Luciano Barisone

Visions du Réel 2017 | Interview mit Luciano Barisone

«Ein paar Filmszenen ... und die Reise beginnt. Die Bilder zeichnen einen...

FIFF 2017 | FESTIVALDIREKTOR THIERRY JOBIN | DAS VIDEOINTERVIEW

FIFF 2017 | FESTIVALDIREKTOR THIERRY JOBIN | DAS VIDEOINTERVIEW

Man munkelt, er hätte das beste Händchen aller Filmfestivaldirektoren der Schweiz für...

Luzerner Theater | Mütter

Luzerner Theater | Mütter

"Wo schmeckt es besser als bei Muttern?" Das Luzerner Theater serviert poetisch...

Mobiles Erlebnis | Niklaus von Flüe – Unterwegs

Mobiles Erlebnis | Niklaus von Flüe – Unterwegs

Die schweizweite Tour «Niklaus von Flüe - Unterwegs» will zeigen: Weniger ist...

Theater Basel | Oresteia

Theater Basel | Oresteia

In einer unaufhaltsamen Kette von Rache und Widerrache nahmen sich Generationen des...

Stapferhaus Lenzburg | Heimat. Eine Grenzerfahrung

Stapferhaus Lenzburg | Heimat. Eine Grenzerfahrung

Heimat – Ein aktuelles Thema, über das zur Zeit viel geredet wird...

Theater Basel | Die Genesung der Grille

Theater Basel | Die Genesung der Grille

Ein düsteres Gefühl verfolgt die kleine Grille. Beunruhigt macht sie sich auf...

Filmfestival | Yesh! | Neues aus der jüdischen Filmwelt

Filmfestival | Yesh! | Neues aus der jüdischen Filmwelt

Es ist geschafft – hebräisch «yesh»! Vom 23. bis 29. März 2017...

Swiss Chamber Music Circle | Klassik-Osterfestival Andermatt 2017

Swiss Chamber Music Circle | Klassik-Osterfestival Andermatt 2017

Wer in den vergangenen Jahren das unvergleichliche Zusammenspiel von Klang und Licht...

Kunsthaus Glarus | Mathis Gasser – In the Museum Trilogy

Kunsthaus Glarus | Mathis Gasser – In the Museum Trilogy

Zombies, Blut und Christoper Walken – Mathis Gasser lehrt den Museumsbesucher das...

Kunstmuseum Luzern | Bertrand Lavier

Kunstmuseum Luzern | Bertrand Lavier

Mickey und Minnie Mouse besuchen eine zeitgenössische Kunstausstellung – der Comic von...

The Birth of a Nation

The Birth of a Nation

Das Filmdrama erzählt die wahre Geschichte des amerikanischen Sklavenanführers Nat Turner. Als...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige