Player laden ...

Der Vorstand des Vereins Südkultur behandelt jährlich rund hundert Gesuche um Kulturbeiträge.

Südkultur-Kontaktdaten:
Amt für Kultur
Bettina Ammann, Geschäftsführerin
St. Leonhard-Strasse 40
9001 St.Gallen
suedkultur@sg.ch

Südkultur | 10-Jahre-Jubiläum

«Südkultur» prägte und veränderte die Kulturförderung im Kanton St.Gallen. Was vor zehn Jahren als Pilotprojekt startete, entwickelte sich zum Vorzeigemodell für die ganze Schweiz. Nachahmer gesucht!

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Regionalen Kulturraum vereinen
Das Projekt Südkultur wurde am 16. November 2005 in Walenstadt «auf den Siedepunkt» gebracht und erstmals öffentlich präsentiert. Die Vision dahinter: Sechzehn Gemeinden aus den Regionen Sarganserland, Werdenberg und Obertoggenburg schliessen sich zu einem Kulturraum zusammen. Eine Plattform, die den Anspruch an sich stellt, zu mobilisieren und zu bewirken statt nur ein grosser Fördertopf zu sein. Offiziell in die Tat umgesetzt wurden die Visionen am 27. Januar 2006 in Buchs.

Mehr als monetäre Kulturförderung
Sarganserland, Werdenberg und Obertoggenburg sind geprägt von einem reichhaltigen kulturellen Leben zwischen Tradition und Innovation. Südkultur anerkennt die Bedeutung eines vielseitigen und eigenständigen Kulturlebens für Identität, Lebensqualität und Ausstrahlung der Region. Die Förderung des kulturellen Schaffens und der Kulturvermittlung erstreckt sich auf alle Sparten.

Vielfalt pflegen
Das Anliegen, die Vielfalt zu pflegen und auch der Laienkultur einen angemessenen Platz einzuräumen, steht im Gleichgewicht mit dem Anspruch, die Förderungswürdigkeit an inhaltlichen und formalen Qualitätskriterien zu messen. Aus der Vielfalt heraus setzt Südkultur gezielt Schwerpunkte. Sie geniessen besondere Aufmerksamkeit und werden vom Verein aktiv gefördert. Die Region entwickelt auf diesem Weg ein eigenständiges und selbstbewusstes Kulturprofil im Verhältnis zu Stadt und Agglomeration.

Infos

Der Vorstand des Vereins Südkultur behandelt jährlich rund hundert Gesuche um Kulturbeiträge.

Südkultur-Kontaktdaten:
Amt für Kultur
Bettina Ammann, Geschäftsführerin
St. Leonhard-Strasse 40
9001 St.Gallen
suedkultur@sg.ch


Sehen Sie auch

Textilmuseum St. Gallen | Fast Fashion
St.Galler Zentrum für das Buch | Nachlass Jan Tschichold
Napoleonmuseum | Haute Couture! Pariser Chic in der Provinz
Historisches Museum Baden | IndustrieStadt | BBC/ABB und Baden
Alpines Museum der Schweiz | Wilde Küche
Etwas gefunden? | 50 Jahre Kantonsarchäologie St. Gallen

Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Song to Song

Song to Song

Musikproduzent Cook ist eine ebenso erfolgreiche wie exzentrische Persönlichkeit der berüchtigten Musikszene...

The Birth of a Nation

The Birth of a Nation

Das Filmdrama erzählt die wahre Geschichte des amerikanischen Sklavenanführers Nat Turner. Als...

Die Blumen von gestern

Die Blumen von gestern

Totila Blumen ist Holocaust-Forscher. Als solcher versteht er keinen Spass. Weder im...

Gimme Danger

Gimme Danger

Er ist eine der charismatischsten Figuren der Musikszene. Seine entfesselten, lasziven Auftritte...

Clash

Clash

Kairo im Sommer 2013. Das Militär stürzt den ersten frei gewählten Präsidenten...

Musée des beaux-arts du Locle

Musée des beaux-arts du Locle

Le Musée des beaux-arts du Locle expose aussi bien des artistes de...

Blues Festival Baden

Blues Festival Baden

Dieses Jahr geht das Bluesfestival Baden vom 20. bis 27. Mai...

Albert Koechlin Stiftung (AKS) | Ausschreibung Kulturprojekt «Die andere Zeit»

Albert Koechlin Stiftung (AKS) | Ausschreibung Kulturprojekt «Die andere Zeit»

Die Albert Koechlin Stiftung (AKS) initiiert für das Jahr 2019 bereits zum...

Knochenlieder | Martina Clavadetscher

Knochenlieder | Martina Clavadetscher

Martina Clavadetschers Roman «Knochenlieder» kommt in einzigartiger Form daher. Die Autorin, die...

Buchtipp | Zsuzsa Bánk: «Schlafen werden wir später»

Buchtipp | Zsuzsa Bánk: «Schlafen werden wir später»

Zsuzsa Bánks neuer Roman «Schlafen werden wir später» ist ein intimer Briefwechsel...

Zentrum Paul Klee Bern | Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!

Zentrum Paul Klee Bern | Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!

Zum 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution von 1917 zeigen das Kunstmuseum Bern...

20th Century Women

20th Century Women

Santa Barbara, Ende der 70er-Jahre: Mutter Dorothea Fields lebt an der Westküste...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige