Player laden ...

Theater Orchester Biel Solothurn | Onkel Wanja | Von Anton Tschechow | Inszenierung: Katharina Rupp | Premiere Solothurn: 15. November 2016 | Premiere Biel: 29. November 2016 | Weitere Vorstellungen bis 07. Januar 2017 | Auswärtige Vorstellungen im Casino Theater Burgdorf und im Stadttheater Schaffhausen siehe Website.

Theater Orchester Biel Solothurn | Onkel Wanja

«Onkel Wanja» ist ein wunderbar wehmütiges, traurig-komisches Drama des Alltags. Das Stück erzählt von Sehnsucht und Enttäuschung, von Lebenslügen und unerfüllter Liebe.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Szenen auf dem Lande
Der emeritierte Professor Serebrjakow reist mit seiner jungen Frau Elena in die russische Provinz, wo er auf dem Gut seiner verstorbenen ersten Frau den verdienten Ruhestand verbringen will. Seine Tochter Sonja und ihr Onkel Wanja verwalten den Betrieb seit einer gefühlten Ewigkeit, wobei sie den hart erwirtschafteten Erlös stets dem Professor zukommen liessen – war dieser doch eine Berühmtheit, der Stolz der ganzen Familie. Doch nun, da alle auf dem Gut vereint sind, beginnt dieses Bild allmählich zu bröckeln. Enttäuscht muss Wanja feststellen, dass er einem Trugbild verfallen ist, dass er sich all die Jahre für einen eitlen Blender abgerackert hat. Wanja fühlt sich um seine Arbeit betrogen, ja um sein Leben. Zu allem Übel verliebt er sich auch noch unglücklich in die schöne Elena. Auch den Landarzt und Umweltschützer Astrow lässt die Professorengattin nicht ganz kalt, dabei hat der enttäuschte Idealist doch längst mit der Liebe und dem Leben abgeschlossen. Sonja wiederum ist seit Jahren in Astrow verliebt und wartet verzweifelt darauf, von ihm bemerkt zu werden. Sie alle begehren ins Leere und taumeln traumwandlerisch zwischen Erwartung und Wirklichkeit.

Über Tschechow
Der bedeutende russische Schriftsteller Anton Tschechow (1860–1904) gilt als Wegbereiter der Moderne. Mit diagnostischem Scharfblick und viel Mitgefühl analysierte er den Lauf der Zeit, blickte tief in die Seele seiner Mitmenschen und zeigte ihren täglichen Kampf gegen die Leere, ihr vergebliches Streben nach Sinn und Schönheit. «Eine Krise kann jeder Idiot erleben, aber was uns auslaugt, das ist der Alltag» – so der grosse Realist, der dennoch die Hoffnung nie aufgab.

Infos

Theater Orchester Biel Solothurn | Onkel Wanja | Von Anton Tschechow | Inszenierung: Katharina Rupp | Premiere Solothurn: 15. November 2016 | Premiere Biel: 29. November 2016 | Weitere Vorstellungen bis 07. Januar 2017 | Auswärtige Vorstellungen im Casino Theater Burgdorf und im Stadttheater Schaffhausen siehe Website.


Sehen Sie auch

Gessnerallee Zürich | Miet Warlop: Fruits of Labor
Theater Basel | retten, was zu retten ist
Theater Marie | Spielschiff Zonk
Luzerner Theater | Der Menschenfeind

Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Song to Song

Song to Song

Musikproduzent Cook ist eine ebenso erfolgreiche wie exzentrische Persönlichkeit der berüchtigten Musikszene...

The Birth of a Nation

The Birth of a Nation

Das Filmdrama erzählt die wahre Geschichte des amerikanischen Sklavenanführers Nat Turner. Als...

Die Blumen von gestern

Die Blumen von gestern

Totila Blumen ist Holocaust-Forscher. Als solcher versteht er keinen Spass. Weder im...

Gimme Danger

Gimme Danger

Er ist eine der charismatischsten Figuren der Musikszene. Seine entfesselten, lasziven Auftritte...

Clash

Clash

Kairo im Sommer 2013. Das Militär stürzt den ersten frei gewählten Präsidenten...

Musée des beaux-arts du Locle

Musée des beaux-arts du Locle

Le Musée des beaux-arts du Locle expose aussi bien des artistes de...

Blues Festival Baden

Blues Festival Baden

Dieses Jahr geht das Bluesfestival Baden vom 20. bis 27. Mai...

Albert Koechlin Stiftung (AKS) | Ausschreibung Kulturprojekt «Die andere Zeit»

Albert Koechlin Stiftung (AKS) | Ausschreibung Kulturprojekt «Die andere Zeit»

Die Albert Koechlin Stiftung (AKS) initiiert für das Jahr 2019 bereits zum...

Knochenlieder | Martina Clavadetscher

Knochenlieder | Martina Clavadetscher

Martina Clavadetschers Roman «Knochenlieder» kommt in einzigartiger Form daher. Die Autorin, die...

Buchtipp | Zsuzsa Bánk: «Schlafen werden wir später»

Buchtipp | Zsuzsa Bánk: «Schlafen werden wir später»

Zsuzsa Bánks neuer Roman «Schlafen werden wir später» ist ein intimer Briefwechsel...

Zentrum Paul Klee Bern | Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!

Zentrum Paul Klee Bern | Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!

Zum 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution von 1917 zeigen das Kunstmuseum Bern...

20th Century Women

20th Century Women

Santa Barbara, Ende der 70er-Jahre: Mutter Dorothea Fields lebt an der Westküste...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige