Player laden ...

Metal Kapelle | Christoph Pfändler: Hackbrett | Johanna Schaub: Violoncello, Gesang | Evelyn Brunner: Kontrabass, Gesang | Steffi Rutz: Piano | CDs: Fuckbrett (2013) | Insomnia (2016)

Hackbrett und Metal | Christoph Pfändler | Metal Kapelle

Hackbrett und Metal, geht das? Christoph Pfändler mit seiner Metal Kapelle beweist, dass man noch viel mehr unter einen musikalischen Hut bringen und dabei gute Musik machen kann. Schnell, rassig, romantisch, verspielt. Mit Hackbrett, Cello, Kontrabass und Piano.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Metal und Volksmusik
Christoph Pfändler ist – obschon er seit seinem zehnten Lebensjahr Hackbrett spielt – weder mit Volksmusik aufgewachsen, noch interessierte er sich besonders dafür. Viel eher sprach ihn der harte Sound von Bands wie Metallica, Motörhead und AC/DC an. Sein Interesse an der Volksmusik wuchs erst im Verlauf seines Studiums an der Musikhochschule Luzern. Das daraus resultierende Bachelor-Projekt – die Metal Kapelle – ist ein Querschnitt durch Pfändlers musikalische Einflüsse: Rock, Metal, Pop, Klassik und Volksmusik. Das alles – übertragen auf die untypische Volksmusik-Besetzung mit Hackbrett, Klavier, Violoncello und Kontrabass – ist die Metal Kapelle. Ihr Sound setzt sich zusammen aus einer Schnittmenge von Adrenalin, Kitsch und einer guten Portion Naivität. 2013 kam das Debut-Album Fuckbrett auf den Markt, 2016 folgte das Nachfolgewerk Insomnia.

Spiel auf vielen Hochzeiten
Mit Töbi Tobler als Hackbrettlehrer begann Pfändler seine Heavy-Metal-Vorliebe auf dem Hackbrett umzusetzen. Von 2006–2010 war er Mitglied im Hackbrett Jugendorchester Schweiz und gründete mit drei anderen Hackbrettlern die Hackbrett Metal Band Tumba Zaffa. 2010 begann er sein Volksmusikstudium an der Musikhochschule Luzern, das er 2013 mit Bestnoten abschloss. Im Januar 2012 spielte er sein erstes Konzert mit dem Dirigenten Howard Griffiths und dem Brandenburgischen Staatsorchester. Verschiedene CD-Aufnahmen, zum Beispiel diejenige mit seiner aktuellen Band, der Metal Kapelle, zeugen von seiner grossen musikalischen Vielfalt als Interpret und als Komponist. Weitere CD-Produktionen entstanden mit den Gruppen Alpini Vernähmlassig, Dobrek Bistro, und Kunz. Mit Töbi Tobler ist zurzeit das Hackbrettduo TOPF (Tobler & Pfändler) angesagt.

Infos

Metal Kapelle | Christoph Pfändler: Hackbrett | Johanna Schaub: Violoncello, Gesang | Evelyn Brunner: Kontrabass, Gesang | Steffi Rutz: Piano | CDs: Fuckbrett (2013) | Insomnia (2016)


Sehen Sie auch

Giigämaa Matthias Lincke | Landstreichmusik

Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Clash

Clash

Kairo im Sommer 2013. Das Militär stürzt den ersten frei gewählten Präsidenten...

Song to Song

Song to Song

Musikproduzent Cook ist eine ebenso erfolgreiche wie exzentrische Persönlichkeit der berüchtigten Musikszene...

Die Blumen von gestern

Die Blumen von gestern

Totila Blumen ist Holocaust-Forscher. Als solcher versteht er keinen Spass. Weder im...

The Birth of a Nation

The Birth of a Nation

Das Filmdrama erzählt die wahre Geschichte des amerikanischen Sklavenanführers Nat Turner. Als...

Gimme Danger

Gimme Danger

Er ist eine der charismatischsten Figuren der Musikszene. Seine entfesselten, lasziven Auftritte...

Musée des beaux-arts du Locle

Musée des beaux-arts du Locle

Le Musée des beaux-arts du Locle expose aussi bien des artistes de...

Blues Festival Baden

Blues Festival Baden

Dieses Jahr geht das Bluesfestival Baden vom 20. bis 27. Mai...

Albert Koechlin Stiftung (AKS) | Ausschreibung Kulturprojekt «Die andere Zeit»

Albert Koechlin Stiftung (AKS) | Ausschreibung Kulturprojekt «Die andere Zeit»

Die Albert Koechlin Stiftung (AKS) initiiert für das Jahr 2019 bereits zum...

Knochenlieder | Martina Clavadetscher

Knochenlieder | Martina Clavadetscher

Martina Clavadetschers Roman «Knochenlieder» kommt in einzigartiger Form daher. Die Autorin, die...

Buchtipp | Zsuzsa Bánk: «Schlafen werden wir später»

Buchtipp | Zsuzsa Bánk: «Schlafen werden wir später»

Zsuzsa Bánks neuer Roman «Schlafen werden wir später» ist ein intimer Briefwechsel...

Zentrum Paul Klee Bern | Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!

Zentrum Paul Klee Bern | Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!

Zum 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution von 1917 zeigen das Kunstmuseum Bern...

Museum der Kulturen Basel | Times of waste

Museum der Kulturen Basel | Times of waste

Wo Leben ist, wird Abfall produziert, was reingeht, muss wieder raus. Abfall...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige