Yesh! Neues aus der jüdischen Filmwelt | Zürcher Kinos Houdini und Arthouse Uto | Donnerstag, 23. März, bis Mittwoch, 29. März 2017 | Das gesamte Programm wird Anfang März 2017 veröffentlicht (siehe Link)

Yesh! | Neues aus der jüdischen Filmwelt

Es ist geschafft – hebräisch «yesh»! Vom 23. bis 29. März 2017 zeigt Yesh in Zürich bereits zum dritten Mal Neues aus der jüdischen Filmwelt: rund dreissig Filme, die das jüdische Sein und Wirken thematisieren und sich kulturellen, gesellschaftlichen, politischen und historischen Fragen widmen.

Schweizer Premieren
Yesh! will ein breites Publikum sensibilisieren für jüdische Kultur, für das internationale und israelische Filmschaffen, will anregen zu Diskussionen und Auseinandersetzungen, aber auch unterhalten und berühren. Die programmierten Filme reichen vom authentischen Gerichtsthriller über den berührenden Dokumentarfilm bis zur turbulenten Komödie. In «Denial» etwa kämpft die Historikerin Deborah E. Lipstadt (Rachel Weisz) gegen den Holocaust-Leugner David Irving (Timothy Spall). «Rabin in His Own Words» spiegelt Israels Geschichte am privaten und politischen Leben Jitzchak Rabins. In «The Pickle Recipe» spielt ein köstliches jüdisches Essiggurken-Rezept die Hauptrolle. Yesh! bietet aber auch Schweizer Premieren, etwa Natalie Portmans eigenwillige Verfilmung des Bestsellers «A Tale of Love and Darkness» (Trailer) von Amos Oz, das skurrile Trauerspiel «One Week and a Day», die Hinwendung des rechtsradikalen Jobbik Vize zum orthodoxen Judentum in «Keep Quiet» sowie das ebenso harte wie berührende Drama «Our Father».

Evi und Sigi Feigel Loge
In Kooperation mit Fachstellen der kantonalen Bildungsdirektion und des städtischen Schulamts offeriert Yesh! ausserdem den Schulen im Rahmen des Holocaust-Gedenktags 2017 den unentgeltlichen Besuch von Filmen, die Fragen des Rassismus, der Ausgrenzung und des Widerstands aufgreifen. Regisseure, Schauspielerinnen, Produzenten und weitere Fachleute werden zu Filmgesprächen eingeladen, und Rahmenveranstaltungen werden organisiert. Yesh! Neues aus der jüdischen Filmwelt wurde lanciert vom Filmclub Seret und der Evi und Sigi Feigel Loge. Seret fördert als Teil der jüdischen Gemeinden ICZ (Israelitische Cultusgemeinde Zürich) und JLG (Jüdische Liberale Gemeinde) das Verständnis für die jüdische Filmwelt. Die erwähnte Loge führt das Streben des Ehepaars Feigel weiter, Brücken zu bauen zwischen verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen Zürichs.

Infos

Yesh! Neues aus der jüdischen Filmwelt | Zürcher Kinos Houdini und Arthouse Uto | Donnerstag, 23. März, bis Mittwoch, 29. März 2017 | Das gesamte Programm wird Anfang März 2017 veröffentlicht (siehe Link)


Sehen Sie auch

Mehr Geld für Low-Budget-Spielfilme
Schweizer Filmschulentag | Erfolg für Pascal Reinmann
Festival International de Films de Fribourg 2017 | Douglas Kennedy

Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Kunst(Zeug)Haus Rapperswi-Jona | Sebastian Stadler

Kunst(Zeug)Haus Rapperswi-Jona | Sebastian Stadler

Der Thurgauer Foto- und Videokünstler Sebastian Stadler zeigt in den Kabinetträumen des...

Sommer 2017 | Inselfestival Rheinau | Dritte Ausgabe

Sommer 2017 | Inselfestival Rheinau | Dritte Ausgabe

Vom 9. bis 11. Juni 2017 findet das dritte Inselfestival Rheinau statt....

Historisches Museum Thurgau | Zwing und Zwang | 500 Jahre Reformation

Historisches Museum Thurgau | Zwing und Zwang | 500 Jahre Reformation

Zum 500-jährigen Reformationsjubiläum stellt das Historische Museum Thurgau seine Schlossausstellung in ein...

Neruda

Neruda

Im Biopic «Neruda» begibt sich der Kommissar Peluchonneau, gespielt von Gael García...

Marija

Marija

Marija, eine junge Ukrainerin, verdient sich ihren Lebensunterhalt als Reinigungskraft in einem...

Bekannte unbekannte Pfadiwelt | In Waben, Rudeln und Zügen zu Hause

Bekannte unbekannte Pfadiwelt | In Waben, Rudeln und Zügen zu Hause

Pfadis tragen ein Pfadihemd, treffen sich jeden Samstag und fahren ins Zeltlager....

The Train of Salt and Sugar

The Train of Salt and Sugar

Im Jahr 1989 ist Mosambik ein vom Bürgerkrieg zerrüttetes Land. Der Zug,...

Moka

Moka

Diane verlässt überstürzt und mit wenig Gepäck ihre Heimatstadt Lausanne. Bewaffnet mit...

Parents

Parents

Als ihr Sohn Esben auszieht, beschliessen Kjeld und Vibeke, in ein kleineres...

Innerschweizer Filmpreis | Die Idee | Filmpreis und Kurzfilmwettbewerb

Innerschweizer Filmpreis | Die Idee | Filmpreis und Kurzfilmwettbewerb

Die Innerschweiz hat einen eigenen Filmpreis! Die namhaften Preisgelder stellt die Albert...

INNERSCHWEIZER FILMPREIS 2017 | DIE GEWINNER

INNERSCHWEIZER FILMPREIS 2017 | DIE GEWINNER

Mit vierzehn Gewinnerfilmen, einem Kinoweekend für zehn Franken und einem spannenden Rahmenprogramm...

Innerschweizer FIlmpreis | Ehrenpreis für Erich Langjahr

Innerschweizer FIlmpreis | Ehrenpreis für Erich Langjahr

Erich Langjahr wird anlässlich der ersten Ausgabe des Innerschweizer Filmpreises der Albert...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige