Saas-Fee Filmfest 2017 | Film & Schnee

4. Saas-Fee Filmfest SFFF | 28. März bis 2. April 2017

Saas-Fee Filmfest 2017 | Film & Schnee

Von 28. März bis 2. April 2017 findet im Walliser Touristenort Saas Fee zum vierten Mal das Saas-Fee Filmfest SFFF statt. Getreu dem Programmkonzept zeigen die Festivalleiter Stefan Fichtner und Gabriel Zurbriggen Spiel- und Dokumentarfilme aus der Schweiz und ihren Nachbarländern.

Erstes Meisterwerk der Schweizer Filmgeschichte
Das Saas-Fee Filmfest 2017 beginnt einen Tag früher als in den drei Jahren davor. «Begeisterte Gäste aus der Filmszene, ein neugieriges Publikum und die fortwährende Unterstützung unserer grossartigen Partner haben uns dazu bewogen», betont Gabriel Zurbriggen. Am Sonntag Abend läuft zum Abschluss des Festivals der Stummfilm VISAGES D’ENFANTS (KINDERGESICHTER) von Jacques Feyder aus dem Jahre 1923. Der Film, der als erstes Meisterwerk des Schweizer Kinos gilt, wird von einem Kammerorchester des SFFF-Partners Talis Festival & Academy aus Harfe, Fagott, Klarinette, Violine und Viola live begleitet. Talis-Komponistin Bethany Brown hat zum Film eigens einen Soundtrack geschrieben.

Abends Film, tagsüber Skifahren
Im Mittelpunkt des Festivals steht jedoch nach wie vor der Fünf-Länder-Wettbewerb mit Filmen aus der Schweiz sowie den Nachbarländern, in denen die Sprachen der Schweiz gesprochen werden. «Wir werden dieses Mal von einem herausragenden Filmjahrgang verwöhnt», betont Co-Festivalleiter Stefan Fichtner. Den Festivalbesucherinnen und -besuchern bietet sich tagsüber Gelegenheit zum Skifahren oder Schneewandern; das Filmprogramm beginnt jeweils um 17.00 Uhr.

Infos

4. Saas-Fee Filmfest SFFF | 28. März bis 2. April 2017


Sehen Sie auch

Kino der Kunst | München
52. Solothurner Filmtage | «Art mon amour»
52. Solothurner Filmtage | Eröffnungsfilm von Petra Volpe
Filmfestival | Yesh! | Neues aus der jüdischen Filmwelt
Mehr Geld für Low-Budget-Spielfilme

Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Song to Song

Song to Song

Musikproduzent Cook ist eine ebenso erfolgreiche wie exzentrische Persönlichkeit der berüchtigten Musikszene...

The Birth of a Nation

The Birth of a Nation

Das Filmdrama erzählt die wahre Geschichte des amerikanischen Sklavenanführers Nat Turner. Als...

Die Blumen von gestern

Die Blumen von gestern

Totila Blumen ist Holocaust-Forscher. Als solcher versteht er keinen Spass. Weder im...

Gimme Danger

Gimme Danger

Er ist eine der charismatischsten Figuren der Musikszene. Seine entfesselten, lasziven Auftritte...

Clash

Clash

Kairo im Sommer 2013. Das Militär stürzt den ersten frei gewählten Präsidenten...

Musée des beaux-arts du Locle

Musée des beaux-arts du Locle

Le Musée des beaux-arts du Locle expose aussi bien des artistes de...

Blues Festival Baden

Blues Festival Baden

Dieses Jahr geht das Bluesfestival Baden vom 20. bis 27. Mai...

Albert Koechlin Stiftung (AKS) | Ausschreibung Kulturprojekt «Die andere Zeit»

Albert Koechlin Stiftung (AKS) | Ausschreibung Kulturprojekt «Die andere Zeit»

Die Albert Koechlin Stiftung (AKS) initiiert für das Jahr 2019 bereits zum...

Knochenlieder | Martina Clavadetscher

Knochenlieder | Martina Clavadetscher

Martina Clavadetschers Roman «Knochenlieder» kommt in einzigartiger Form daher. Die Autorin, die...

Buchtipp | Zsuzsa Bánk: «Schlafen werden wir später»

Buchtipp | Zsuzsa Bánk: «Schlafen werden wir später»

Zsuzsa Bánks neuer Roman «Schlafen werden wir später» ist ein intimer Briefwechsel...

Zentrum Paul Klee Bern | Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!

Zentrum Paul Klee Bern | Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!

Zum 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution von 1917 zeigen das Kunstmuseum Bern...

20th Century Women

20th Century Women

Santa Barbara, Ende der 70er-Jahre: Mutter Dorothea Fields lebt an der Westküste...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige