Player laden ...

Annie Leibovitz | WOMEN: New Portraits | 28. Januar bis 19. Februar 2017 | ewz-Unterwerk Selnau, Selnaustrasse 25, Zürich

Kostenloser Eintritt

WOMEN: New Portraits | Annie Leibovitz

Seit ihren Anfängen als Fotojournalistin beim Rolling Stone Magazine in den 1970er-Jahren dokumentiert Annie Leibovitz mit starken Fotos die Popkultur. Das Werk der Fotografin umfasst einige der bekanntesten Porträts unserer Zeit. Eine kostenlose Ausstellung in Zürich eröffnet Einblicke.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Letzte Gelegenheit
Seit ihren Anfängen als Fotojournalistin beim Rolling Stone Magazine in den frühen1970er-Jahren dokumentiert Annie Leibovitz mit originellen und kraftvollen Fotos die Popkultur. In den 1980-er Jahren schuf sie mit Fotos für Vanity Fair und Vogue sowie mit preisgekrönten Werbekampagnen ein kollektives Abbild der Gesellschaft. Annie Leibovitz ist vielfach ausgezeichnet worden. Von der Library of Congress wurde sie als «Living Legend» gewürdigt. Das Werk von Annie Leibovitz umfasst einige der bekanntesten Porträts unserer Zeit. WOMEN, ein Projekt, das sie vor über fünfzehn Jahren ins Leben rief, ist eine ihrer bekanntesten Fotoserien. Die von UBS in Auftrag gegebenen neuen Porträts reflektieren die veränderte Rolle der Frau in der heutigen Gesellschaft. Seit der Eröffnung in London im Januar 2016 war die Ausstellung in neun weiteren Städten weltweit zu sehen. Zürich markiert die letzte Station dieser 10-Städte-Tour. Im Verlauf ihrer Reise um die Welt hat sich die Ausstellung ständig weiterentwickelt, begleitet von öffentlich zugänglichen Bildungsangeboten, die UBS in Zusammenarbeit mit Kulturorganisationen unterstützt hat.

Infos

Annie Leibovitz | WOMEN: New Portraits | 28. Januar bis 19. Februar 2017 | ewz-Unterwerk Selnau, Selnaustrasse 25, Zürich

Kostenloser Eintritt


Sehen Sie auch

photo17 | Maag Halle Zürich
Kunstmuseum St.Gallen | Mark Dion
Nathalie Bissig | Künstlerin und Fotografin | Portrait
Kunsthaus Bregenz | Ein Leuchtturm wird 20 | Adrián Villar Rojas & Peter Zumthor
Kunsthaus Bregenz | US-Shootingstar Rachel Rose
Galerie Widmertheodoridis Eschlikon | Michael Schnabel: Cages
Kunstmuseum Basel | Joëlle Tuerlinckx: Nothing for Eternity
Fondation Beyeler, Riehen/Basel | Roni Horn
Vögele Kultur Zentrum Pfäffikon | Ein Knacks im Leben. Wir scheitern … und wie weiter?

Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Song to Song

Song to Song

Musikproduzent Cook ist eine ebenso erfolgreiche wie exzentrische Persönlichkeit der berüchtigten Musikszene...

The Birth of a Nation

The Birth of a Nation

Das Filmdrama erzählt die wahre Geschichte des amerikanischen Sklavenanführers Nat Turner. Als...

Die Blumen von gestern

Die Blumen von gestern

Totila Blumen ist Holocaust-Forscher. Als solcher versteht er keinen Spass. Weder im...

Gimme Danger

Gimme Danger

Er ist eine der charismatischsten Figuren der Musikszene. Seine entfesselten, lasziven Auftritte...

Clash

Clash

Kairo im Sommer 2013. Das Militär stürzt den ersten frei gewählten Präsidenten...

Musée des beaux-arts du Locle

Musée des beaux-arts du Locle

Le Musée des beaux-arts du Locle expose aussi bien des artistes de...

Blues Festival Baden

Blues Festival Baden

Dieses Jahr geht das Bluesfestival Baden vom 20. bis 27. Mai...

Albert Koechlin Stiftung (AKS) | Ausschreibung Kulturprojekt «Die andere Zeit»

Albert Koechlin Stiftung (AKS) | Ausschreibung Kulturprojekt «Die andere Zeit»

Die Albert Koechlin Stiftung (AKS) initiiert für das Jahr 2019 bereits zum...

Knochenlieder | Martina Clavadetscher

Knochenlieder | Martina Clavadetscher

Martina Clavadetschers Roman «Knochenlieder» kommt in einzigartiger Form daher. Die Autorin, die...

Buchtipp | Zsuzsa Bánk: «Schlafen werden wir später»

Buchtipp | Zsuzsa Bánk: «Schlafen werden wir später»

Zsuzsa Bánks neuer Roman «Schlafen werden wir später» ist ein intimer Briefwechsel...

Zentrum Paul Klee Bern | Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!

Zentrum Paul Klee Bern | Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!

Zum 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution von 1917 zeigen das Kunstmuseum Bern...

20th Century Women

20th Century Women

Santa Barbara, Ende der 70er-Jahre: Mutter Dorothea Fields lebt an der Westküste...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige