Player laden ...

Museum Langmatt | Souvenirs, Souvenirs – Die Langmatt zum Mitnehmen | Kurator: Markus Stegmann | 5. März bis 7. Mai 2017

Museum Langmatt | Souvenirs, Souvenirs

Porzellanfigürchen, Postkarten, Keramik – eine Fülle kleiner Objekte weckt Begehrlichkeiten und Phantasie. Souvenirs zum Mitnehmen? Ausserdem zeigt die Ausstellung Werke zeitgenössischer Kunstschaffender, die sich mit dem Thema Souvenir auseinandersetzen.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Grosse Hommage an kleine Objekte
Mit dem Ohrwurm Souvenirs eroberte 1959 der amerikanische GI Bill Ramsey Platz 1 der deutschen Hitparade. In Anlehnung an seinen Song breitet die Ausstellung «Souvenirs, Souvenirs» eine Fülle kleinformatiger Objekte aus der Sammlung des Museums Langmatt aus. Spielerisch locken sie mit der Vorstellung, als Souvenirs klammheimlich mitgenommen zu werden: Porzellanfigürchen und asiatische Keramik, Silberlöffel und Teetassen, und warum nicht das eine oder andere Bildchen, etwa die zauberhaften Porträts von Pierre-Auguste Renoir? Weitere Meisterwerke im Miniaturformat von Eugène Boudin, Camille Corot und Edgar Degas bieten sich als hochkarätige Souvenirs an. Der Impressionismus wird überraschend handlich. Die Werke passen in jeden Hosensack, zumindest ohne Rahmen.

Zum Greifen nah
Die Langmatt zum Mitnehmen? Was im wirklichen Leben natürlich nicht möglich ist, zeigt sich augenzwinkernd in reicher Auslage: Nicht nur kleinformatige Objekte, sondern auch andere Überraschungen, die sonst noch als Souvenir dienen könnten, wecken Phantasie und Begehrlichkeiten. Aber auch echte Souvenirs, welche die Familie Brown von ihren weitläufigen Reisen mitbrachte, kommen ans Tageslicht, darunter selten gezeigte Gegenstände aus Ozeanien. Herzstück der Ausstellung ist ein Raum mit einem umlaufenden Regal auf Augenhöhe mit einer bunten Folge unterschiedlichster Objekte. Von ihren angestammten Vitrinen befreit, faszinieren sie mit überraschender Präsenz und Sinnlichkeit. «Die Langmatt zum Mitnehmen» wird zum Greifen nah und spielt mit dem Reflex, das schönste Stück einfach einzustecken.

Werke zeitgenössischer Kunstschaffender
Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler reflektieren ihre Sicht des Themas: Joëlle Flumet (*1971 in Genf, lebt in Zürich) vermittelt mit ihrer theaterartigen Videoinstallation Kleines, heimisches Theater einen Eindruck des einstigen und heutigen Lebens in der Langmatt. Johanna Bossart (*1977 in Brugg, lebt in Zürich) löst Motive aus impressionistischen Bildern und produziert sie als farbige Porzellanobjekte. Martin Volmer (*1974 in Hamburg, lebt in Schaffhausen) transformiert ornamentale Strukturen von Steinen und Kacheln der Innenausstattung der Langmatt in kleinformatige Bilder. Als echte Souvenirs können sie erworben werden, weshalb der zunächst unwahrscheinlich klingende Untertitel der Ausstellung – «Die Langmatt zum Mitnehmen» – wörtlich zu nehmen ist. Dazu trägt auch der Verein FabLab Zürich massgeblich bei: Objekte der Langmatt wurden eingescannt und mit einem 3D-Drucker als kleine Repliken geplottet. Sie sind ebenfalls als Souvenirs erhältlich.

Infos

Museum Langmatt | Souvenirs, Souvenirs – Die Langmatt zum Mitnehmen | Kurator: Markus Stegmann | 5. März bis 7. Mai 2017


Sehen Sie auch

Kunstmuseum Luzern | Claudia Comte | 10 Rooms, 40 Walls, 1059 m2
SWISS PHOTO AWARD 2017 | PHOTOBASTEI ZÜRICH
Kunst(Zeug)Haus Rapperswi-Jona | Sebastian Stadler
Kunst(Zeug)Haus Rapperswi-Jona | In_visible Limits
Kunsthalle Luzern | Sechsunddreissigminus
Kunsthaus Zofingen | ICH NICHT ICH | Künstlerische Positionen zur Frage nach dem «Ich»
Nidwaldner Museum Winkelriedhaus | Alte Meister | Epochale Reizüberflutung
Aargauer Kunsthaus | Blumen für die Kunst | Florales Publikumsmagnet
Kunstmuseum Thun | Mirror Images
Fotomuseum Winterthur | Francesco Jodice – Panorama
Kunstmuseum Thurgau | Konstellation 8. Menschenbilder
Kunstmuseum St.Gallen | Body Doubles

Weitere Beiträge auf art-tv.ch

FIFF 2017 | FESTIVALDIREKTOR THIERRY JOBIN | DAS VIDEOINTERVIEW

FIFF 2017 | FESTIVALDIREKTOR THIERRY JOBIN | DAS VIDEOINTERVIEW

Man munkelt, er hätte das beste Händchen aller Filmfestivaldirektoren der Schweiz für...

Luzerner Theater | Mütter

Luzerner Theater | Mütter

"Wo schmeckt es besser als bei Muttern?" Das Luzerner Theater serviert poetisch...

Visions du Réel 2017 | Interview mit Luciano Barisone

Visions du Réel 2017 | Interview mit Luciano Barisone

«Ein paar Filmszenen ... und die Reise beginnt. Die Bilder zeichnen einen...

Mobiles Erlebnis | Niklaus von Flüe – Unterwegs

Mobiles Erlebnis | Niklaus von Flüe – Unterwegs

Die schweizweite Tour «Niklaus von Flüe - Unterwegs» will zeigen: Weniger ist...

Theater Basel | Oresteia

Theater Basel | Oresteia

In einer unaufhaltsamen Kette von Rache und Widerrache nahmen sich Generationen des...

Stapferhaus Lenzburg | Heimat. Eine Grenzerfahrung

Stapferhaus Lenzburg | Heimat. Eine Grenzerfahrung

Heimat – Ein aktuelles Thema, über das zur Zeit viel geredet wird...

Filmfestival | Yesh! | Neues aus der jüdischen Filmwelt

Filmfestival | Yesh! | Neues aus der jüdischen Filmwelt

Es ist geschafft – hebräisch «yesh»! Vom 23. bis 29. März 2017...

Theater Basel | Die Genesung der Grille

Theater Basel | Die Genesung der Grille

Ein düsteres Gefühl verfolgt die kleine Grille. Beunruhigt macht sie sich auf...

Gimme Danger

Gimme Danger

Er ist eine der charismatischsten Figuren der Musikszene. Seine entfesselten, lasziven Auftritte...

The Train of Salt and Sugar

The Train of Salt and Sugar

Im Jahr 1989 ist Mosambik ein vom Bürgerkrieg zerrüttetes Land. Der Zug,...

The Birth of a Nation

The Birth of a Nation

Das Filmdrama erzählt die wahre Geschichte des amerikanischen Sklavenanführers Nat Turner. Als...

Swiss Chamber Music Circle | Klassik-Osterfestival Andermatt 2017

Swiss Chamber Music Circle | Klassik-Osterfestival Andermatt 2017

Wer in den vergangenen Jahren das unvergleichliche Zusammenspiel von Klang und Licht...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige