Player laden ...

Good Design, Good Business | Museum für Gestaltung Zürich | Bis 24. Mai 2009.

Museum für Gestaltung | Good Design

Die J. R. Geigy A.G. war Ausgangspunkt einer Sternstunde der modernen Schweizer Grafik und Werbung. Die Ausstellung „Good Design, Good Business“ zeigt grafische Erzeugnisse der Firma Geigy von 1940 bis 1970.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


«Geigy forscht für morgen» – dieser zukunftsorientierten Devise lebte der ehemalige Basler Chemiekonzern auch in seiner Kommunikation nach: Deren Gestaltung sollte den Absatz der Produkte “made in Switzerland” erhöhen. In ihrer vielfältigen Formensprache hatten symbolische Visualisierung und markante Typografie ebenso ihren Platz wie das Lernen von der ungegenständlichen Kunst. Unter der Leitung von Max Schmid arbeiteten unter anderem Roland Aeschlimann, Steff Geissbuhler, Karl Gerstner und Nelly Rudin bei Geigy. Die Ateliers der Tochterfirmen in den USA und in Grossbritannien trugen ebenfalls massgeblich zur internationalen Verbreitung des Swiss Graphic Design bei. Die Ausstellung präsentiert erstmals umfassend diesen bedeutenden Schweizer Beitrag zur Designgeschichte.
Der Schwerpunkt der Ausstellung sind Broschüren und Werbematerial der Firma Geigy. Zudem sind Plakate, Inserate über Werbeplakate, Broschüren, Zeitschriften und Bücher bis zu Schallplatten, Werbegeschenke und Verpackungen zu sehen.
Diese werden in Schaukästen in Form von kombinierten Tetraedern präsentiert. In ihnen und auf den Wänden werden über 300 Exponate aus allen Bereichen der Grafik präsentiert. Die Ausstellung zeigt Schweizer Grafik in ihrer Höchstform. Sachlich, rational, informativ, klar – diese Adjektive, welche typisch sind für Schweizer Grafik treffen vorzüglich auf die Exponate der Ausstellung zu. Doch es sind auch Beispiele zu sehen, wo mit Typografie, Form und Farbe spielerisch umgegangen wurde und die nach wie vor modern wirken.

Infos

Good Design, Good Business | Museum für Gestaltung Zürich | Bis 24. Mai 2009.


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Acorda Brasil – The Violin Teacher

Acorda Brasil – The Violin Teacher

Inspiriert von der wirklichen Gründungsgeschichte des Symphonieorchesters Heliópolis, erzählt der Film die...

Demolition

Demolition

Davis Mitchell ist Mitte 30 und ein erfolgreicher Banker an der Wall...

El olivo

El olivo

Der zweitausend Jahre alte Olivenbaum bedeutet dem alten Ramón unglaublich viel. Als...

Rara

Rara

Seit der Trennung ihrer Eltern lebt Sara mit ihrer jüngeren Schwester bei...

Schlossfestspiele Hagenwil | Der Revisor

Schlossfestspiele Hagenwil | Der Revisor

Er kommt! Oder ist er schon da? Am Ende gar inkognito? «Der...

Dimitri | Auf dem Monte Verità | Das letzte Interview

Dimitri | Auf dem Monte Verità | Das letzte Interview

Dimitri ist tot. Der grosse Schweizer Clown und Schauspieler ist nicht mehr....

Rosalie Blum

Rosalie Blum

Vincent Machot arbeitet wie schon sein Vater als Coiffeur. Sein Cousin versucht...

Guibord s'en va-t-en guerre

Guibord s'en va-t-en guerre

Guibord ist ein unabhängiger Abgeordneter, der einen riesigen Wahlkreis im Norden Quebecs...

Toni Erdmann

Toni Erdmann

Winfried ist ein 65-jähriger, gemütlicher Musiklehrer mit Hang zu Scherzen. Seine Tochter...

Vor der Morgenröte

Vor der Morgenröte

Der Film gewinnt durch die Fokussierung auf einzelne Stationen von Stefan Zweigs...

Nationalbibliothek Bern | Digitalisierung der Schweizer Presse

Nationalbibliothek Bern | Digitalisierung der Schweizer Presse

Mit dieser Dienstleistung vereinfacht die Schweizerische Nationalbibliothek zahlreichen Leuten die Recherche. Die...

Filmfestival Locarno 2016 | Jean Ziegler – Der Optimismus des Willens

Filmfestival Locarno 2016 | Jean Ziegler – Der Optimismus des Willens

Genf 1964: Jean Ziegler verspricht dem Che, gegen das kapitalistische Monster zu...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige