Player laden ...

Der Vortrag fand am 10. Februar 2010 im GDI Gottlieb Duttweiler Institute im Rahmen der Reihe “Thought Leaders at GDI” in Rüschlikon bei Zürich statt.

GDI | Jeremy Rifkin

Jeremy Rifkin, einer der weltweit wichtigsten Vordenker, analysierte in seinem Referat am GDI, wie wir unsere wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Modelle ändern müssen, um die Erde zu retten.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Nach zwei Auftritten am GDI Gottlieb Duttweiler Institute in den Jahren 2001 und 2004 interpretierte Jeremy Rifkin in seinem neuen Referat – basierend auf seinem im Januar 2010 erscheinenden Buch «Die empathische Zivilisation» – die Menschheitsgeschichte neu.

Menschen sind von Natur aus nicht aggressiv und egoistisch, sondern empathisch, also mitfühlend, so Rifkins kontroverse These. Um globale Herausforderungen wie Wirtschaftskrise oder Klimawandel zu bewältigen, brauchen wir ein neues Denken und ein verändertes Menschenbild auf der Grundlage der Empathie.

Zum Buch: Jeremy Rifkin schreibt die Geschichte der Zivilisation neu und entwirft die Vision einer zukünftigen Ära. Der Schlüssel für unser Zusammenleben in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ist Empathie: die Gabe, sich in andere Menschen hineinzuversetzen und bei allem, was wir tun, die Konsequenzen für andere zu bedenken. Wir sind nicht von Natur aus egoistische, aggressive Einzelkämpfer. Vielmehr sind Kooperation, Solidarität und Mitgefühl die Grundlagen unseres Zusammenlebens. Auch das menschliche Gehirn ist auf Vernetzung und Solidarität ausgelegt, wie die Neurowissenschaften bestätigen. Nach der Agrar- und der Industriegesellschaft prophezeit Rifkin eine neue Ära: den dezentralisierten Kapitalismus. Herausforderungen wie die globale Wirtschaftskrise und der Klimawandel zeigen: Entscheidend ist, auf Interessen und Positionen anderer einzugehen. Nur die Fähigkeit zur Empathie erlaubt es, der verstärkten Komplexität unseres Lebens Rechnung zu tragen.

Infos

Der Vortrag fand am 10. Februar 2010 im GDI Gottlieb Duttweiler Institute im Rahmen der Reihe “Thought Leaders at GDI” in Rüschlikon bei Zürich statt.


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Pop | Rossi Zürich | LARKIN POE

Pop | Rossi Zürich | LARKIN POE

Die beiden Lovell-Schwestern Megan und Rebecca aka LARKIN POE präsentieren geschmackvoll arrangierte...

Taxi Teheran

Taxi Teheran

Seit Jahren ist Jafar Panahi vom iranischen Regime mit einem Berufs- und...

Pop | Andreas Moe

Pop | Andreas Moe

Er ist die Stimme hinter den Hitsingles von Avicii und Tiësto. Der...

Men & Chicken

Men & Chicken

Gabriel und Elias sind zwei Brüder wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten:...

Musée Rath Genf | «Ich liebe Panoramen»

Musée Rath Genf | «Ich liebe Panoramen»

Manche Orte bieten, ob sie nun in den Alpen oder am Mittelmeer...

GÄSTIVAL ZENTRALSCHWEIZ | CARTE BLANCHE KANTON SCHWYZ | «DU LIEBER SCHWAN!» VON STEFAN CAMENZIND

GÄSTIVAL ZENTRALSCHWEIZ | CARTE BLANCHE KANTON SCHWYZ | «DU LIEBER SCHWAN!» VON STEFAN CAMENZIND

Besondere Highlights am Gästival sind die «Carte blanche»-Abende auf der Seerose. Dort...

Aarau | adapter | Schule für Gestaltung Aargau

Aarau | adapter | Schule für Gestaltung Aargau

Das Projekt ‹adapter» ist eine mobile Plattform, die als Vitrine, White Cube,...

Engelberg, Nidwalden, Obwalden | Dreiecksgeschichte | Szenen 1–4

Engelberg, Nidwalden, Obwalden | Dreiecksgeschichte | Szenen 1–4

Wie steht es um das Verhältnis zwischen Engelberg, Nidwalden und Obwalden untereinander?...

3. Urner Museumsnacht

3. Urner Museumsnacht

Erinnerungslandschaft im Wandel! Ein Jahr vor der NEAT-Eröffnung widmete Uri seine dritte...

Historisches und Völkerkundemuseum St.Gallen |  Krieg im Hochgebirge

Historisches und Völkerkundemuseum St.Gallen | Krieg im Hochgebirge

Weltkrieg und Künstler im Hochgebirge: Eine kleine feine Sonderausstellung zum Ersten Weltkrieg...

argovia philharmonic | Mozart im Wald

argovia philharmonic | Mozart im Wald

Unter dem inspirierenden Titel «Mozart im Wald» luden argovia philharmonic und Piano...

Capitaine Thomas Sankara

Capitaine Thomas Sankara

Thomas Sankara wollte sein Land befreien und die Denkweise seiner Mitbürger verändern....


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige