Player laden ...

Die Video-Aufnahmen entstanden im Cabaret Voltaire in Zürich. Flo Kaufmann und Strotter Inst. zeigten ihre Performance im Rahmen der Reihe “Digital Brainstorming”, ein Projet des Migros-Kulturprozent.

Soundkünstler | Kaufmann & Strotter Inst.

Die Schweizer Soundkünstler Flo Kaufmann und Strotter Inst. machen analoge Klangkunst, die im digitalen Zeitalter einen ganz besonderen Reiz entfaltet.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Ihr Programm heisst “Durchdrehen” und sie nehmen ihre Geräusche auf Bierdosen auf. Alles dreht sich und erinnert an die gute alte Zeit der analogen Aufnahmetechnik.

Flo Kaufmann bezeichnet sich selbst als bricoleur universal und arbeitet in den Bereichen Experimentelle Musik sowie Sound- und Videoinstallationen. Als Phonograph und Eletroingenieur lebt und arbeitet Flo Kaufmann in Solothurn. Kaufmann experimentiert mit besonderer Vorliebe mit technologischem Strandgut – meist Gefundenes, Zweckentfremdetes oder aber auch Selbstentwickeltes. Daraus entsteht Neues, im Grenzbereich zwischen Musik, Performance und Installation.
Mit diversen Musik Projekten (z.B. „Tabula Rasa“ mit Christian Marclay oder das Dubprojekt Echo Skill HiFi) tritt er auch regelmässig in Clubs und an Festivals auf. “whether you call it just work, music, or art. there are two main lines in my work; technology, and the alteration of simple things to create complex objects.”

Strotter Inst. entwickelt mit manipulierten Lencoplattenspielern live Klangskulpturen. Dabei spielt der Plattenspieler als Objekt und die optische Nachvollziehbarkeit der Sounds eine wichtige Rolle. Elektronische Musik soll nicht nur akustisch begreifbar, sondern visuell erlebbar werden.
Als Tonträger kommen überarbeitete Schallplatten (zerschnitten, beklebt, ergänzt, abgeschabt, etc.) und andere Materialien (Stoff, Metall, Karton, Papier, Filz, etc.) zum Einsatz. Zudem sind die Tonzellen manipuliert oder umgebaut. Anstelle des Diamanten sind z.B. Geigensaiten, Drahtfedern oder Nähnadeln angelötet. Die materialabhängigen und die bedienungstechnischen Unreinheiten bestimmen als integraler Bestandteil massgebend die Textur der Musik. Trotz der analogen Geräte gelangen durch die Verwendung einzelner Fragmente ab bestehenden Tonträgern zeitgenössische Sampling- und Remix Strategien zur Anwendung und das Spiel auf mehreren Plattenspielern ermöglicht eine vielschichtige Arbeitsweise.
Das Spektrum der Musik von Strotter Inst. reicht von flächigen Geräuschlandschaften bis zu polyrhythmisch verdichteten Strukturen.

Infos

Die Video-Aufnahmen entstanden im Cabaret Voltaire in Zürich. Flo Kaufmann und Strotter Inst. zeigten ihre Performance im Rahmen der Reihe “Digital Brainstorming”, ein Projet des Migros-Kulturprozent.


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

High Rise

High Rise

1975. Zwei Meilen westlich von London bezieht Dr. Robert Laing auf der...

Tonhalle Zürich | Angela Hewitts Liebe zu Bach

Tonhalle Zürich | Angela Hewitts Liebe zu Bach

Obwohl sie über ein breites Repertoire verfügt, gibt es für Angela Hewitt...

Bluesfestival Baden | Jon Cleary

Bluesfestival Baden | Jon Cleary

Jon Cleary sorgte für einen imposanten Auftakt des 13. Bluesfestivals Baden. Das...

Petting Zoo

Petting Zoo

Layla ist siebzehnjährig und ist vieles, was ihre Mitschüler nicht sind: nämlich...

Théo et Hugo dans le même bateau

Théo et Hugo dans le même bateau

Zwei junge Männer lassen sich durchs nächtliche Paris treiben. Davor haben sich...

Demain – Tomorrow

Demain – Tomorrow

Was, wenn es eine Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn...

Don't Blink – Robert Frank

Don't Blink – Robert Frank

Der Film zeigt den bekannten schweizerisch-amerikanischen Fotografen und Regisseur Robert Frank in...

Une histoire de fou

Une histoire de fou

Paris, 1981: Aram, ein junger Armenier, jagt den Wagen des türkischen Botschafters...

St. Galler Festspiele | Jubliäumsausgabe

St. Galler Festspiele | Jubliäumsausgabe

In der Jubiläumsausgabe entführen die St. Galler Festspiele mit Verdis Frühwerk «I...

Robert Frank | Kunsthalle Ziegelhütte

Robert Frank | Kunsthalle Ziegelhütte

Wenn eine in Kanada lebende Legende ihre Fotos in Appenzell auf Zeitungspapier...

Kulturpreis Festspiele Zürich 2016 | 50'000 Franken für Sophie Hunger

Kulturpreis Festspiele Zürich 2016 | 50'000 Franken für Sophie Hunger

Zum zehnten Mal verleiht die Künstlerische Kommission der Festspiele Zürich den mit...

6. Bildrausch Filmfestival | Basel

6. Bildrausch Filmfestival | Basel

Vom 25. bis 29. Mai 2016 empfängt das 6. Bildrausch Filmfest Basel...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige