Player laden ...

AZB for ever – Die Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer als Organismus | Helmhaus Zürich | Bis 27. Juni 2010.

Helmhaus Zürich | AZB for ever

Neunundzwanzig unterschiedliche Auffassungen davon, was dreidimensionale Kunst im Raum bedeuten kann – inhaltlich, formal, materiell –, präsentiert die Ausstellung "AZB for ever" im Helmhaus Zürich.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Die Ausstellung “AZB for ever” im Helmhaus Zürich ist die erste museale Überblicksausstellung zur Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer. Sie zeigt Arbeiten von sämtlichen Mitgliedern und deutet die Künstlergemeinschaft als soziales, generationenübergreifendes Phänomen: als Organismus.

Dass sich die Vertreterinnen und Vertreter dieser unterschiedlichen Auffassungen zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen haben, ist in einer Zeit, in der jeder sein eigenes Ding dreht, in der Künstlergemeinschaften eine aussterbende Sozietät sind, nichts anderes als ein Phänomen. 1982 gegründet, hat die AZB zahllose Konflikte und Krisen überstanden, hat sich erneuert – und scheint heute, markant verjüngt, vitaler denn je. Ihr Epizentrum ist das Gaswerkareal in Schlieren, knapp ausserhalb der westlichen Stadtgrenze von Zürich. Hier konnte sie etliche Gebäulichkeiten, die von der Zürcher Gasversorgung nicht mehr genutzt wurden, teilweise renovieren und einer neuen Nutzung zuführen.

Die 31 aktuellen, aktiven Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer stellen im Helmhaus Zürich ausgewählte Werke oder eine Werkgruppe sowie Zeichnungen, Entwürfe für Arbeiten im öffentlichen Raum und Miniaturen aus. Die Ausstellung und das begleitende Buch sind eine Gemeinschaftsarbeit dreier Kuratoren: der Kunsthistorikerin Kathrin Frauenfelder, die das Projekt initiiert hat, des AZB-Gründungsmitglieds Jürg Altherr und des Helmhaus-Leiters Simon Maurer. Ausstellung und Buch enthalten aktuelle Einsichten des Künstlers und Fotografen Hans Knuchel in die Ateliers und Werkplätze sämtlicher AZB-Künstlerinnen und -Künstler.

Das Buch, das im Zürcher Verlag Scheidegger & Spiess erscheint, verschränkt in der Gestaltung der Grafikerin Marie Lusa Geschichte und Gegenwart der AZB.

Infos

AZB for ever – Die Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer als Organismus | Helmhaus Zürich | Bis 27. Juni 2010.


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

IG Halle | OUT OF THE BLUE

IG Halle | OUT OF THE BLUE

Der Verein IG Halle feiert mit dieser Ausstellung sein 25-jähriges Jubliäum. «Out...

Biennale Kulturort Weiertal | Refugium

Biennale Kulturort Weiertal | Refugium

Wer darf drinnen sein - und wer nicht? Der Kulturort Weitertal sorgt...

Kunst(Zeug)Haus Rapperswil-Jona | Roswitha Gobbo

Kunst(Zeug)Haus Rapperswil-Jona | Roswitha Gobbo

Die Künstlerin Roswitha Gobbo (*1989) zeigt in den Kabinetträumen eine eigens auf...

NIFF 2017

NIFF 2017

Das 17. Neuchâtel International Fantastic Film Festival NIFF präsentiert sich im Zeichen...

Naturama Aargau | Apfel | Eine Sonderausstellung | Königsfrucht mit metaphorischer Bedeutung

Naturama Aargau | Apfel | Eine Sonderausstellung | Königsfrucht mit metaphorischer Bedeutung

Beiss nicht gleich in jeden Apfel, denn der Apfel ist mehr als...

Seebühne Walenstadt | Saturday Night Fever

Seebühne Walenstadt | Saturday Night Fever

Mit der Aufführung des Tanzmusicals «Saturday Night Fever» und den Hits der...

Historisches Museum Basel | Roman der Fremdenpolizei

Historisches Museum Basel | Roman der Fremdenpolizei

Weltweit ist umstritten, wer einreisen darf, wer auswandern kann, wer erwünscht und...

Kulturpreis Basel-Landschaft | Frank Matter

Kulturpreis Basel-Landschaft | Frank Matter

Die Regiearbeiten und Produktionen von Frank Matter wurden mit etlichen internationalen Preisen...

20th Century Women

20th Century Women

Santa Barbara, Ende der 70er-Jahre: Mutter Dorothea Fields lebt an der Westküste...

Through the Wall

Through the Wall

Als ihr Verlobter am Abend vor der Hochzeit kalte Füsse bekommt und...

Une vie ailleurs

Une vie ailleurs

Vor vier Jahren hat Sylvies Exmann den gemeinsamen Sohn Felipe entführt. Enttäuscht...

Kunsthalle Luzern | Warum erlaubt uns die Natur die Augen zu schliessen? | Maria Arnold

Kunsthalle Luzern | Warum erlaubt uns die Natur die Augen zu schliessen? | Maria Arnold

«Warum erlaubt uns die Natur die Augen zu schliessen?» - Die Luzerner...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige