Player laden ...

Am Anfang war das Licht / Dokumentarfilm / Regie: Peter Arthur Straubinger / 90 Min / Österreich 2010 / Verleih: Xenix Filmdistribution GmbH / Kinostart: 23. September 2010

Kino | Am Anfang war das Licht

P.A. Straubingers Dokumentarfilm «Am Anfang war das Licht» forscht nach über Menschen, die sich nur von Licht und Luft ernähren können.

4 Filmperlen4 von 5 art-tv Filmperlen(5 = Meisterwerk | 4 = sehr gut | 3 = sehenswert)

Synopsis: Es beginnt alles mit Fernsehnachrichten von unmöglich scheinenden Fastenwundern: P.A. Straubinger beschliesst, sich auf die Forschungsreise zu begeben und herauszufinden, was es mit diesem Phänomen auf sich hat. Er trifft erstaunlich viele positive Zeugen des Lichternährungsprogramms, das zurückgeht auf östliche Traditionen und auch in der christlichen Mystik beobachtet werden kann. Neuste quantenphysikalische Erkenntnisse gehen sogar noch weiter und sagen, dass das Bewusstsein die materielle Welt beeinflussen kann, während die Schulmedizin vor einem unumgänglichen Paradigmenwechsel zu stehen scheint: Der Mensch kann durch gewisse spirituelle und körperliche Techniken soweit kommen, dass er allein von Licht und Luft leben kann. Regie & Crew: Der österreichische Debut-Regisseur P.A. Straubinger leistet mit «Am Anfang war das Licht» einen interessanten Beitrag zu den Debatten um das gefestigte Weltbild des Materialismus und der herkömmlichen Wissenschaft.

art-tv-Wertung: Wunder wissenschaftlich beweisen zu wollen ist eine bekannte Verrücktheit, und eingefleischte Wissenschaftler der Schulmedizin sind dabei ihre Sichtweisen zu überdenken. Der Dokumentarfilm «Am Anfang war das Licht» ist eine Collage, im Sinne einer Diskussion, über das umstrittene Thema der «Lichtnahrung». Scheinbar handelt es sich hier nicht nur um lukrative Fantasien von Scharlatanen, sondern um unumstössliche Fakten: es gibt Menschen, die über Jahrzehnte bereits ohne Essen und Trinken überleben. Sie sagen, sie ernähren sich von purer Lichtenergie, auch genannt «Qí» (chinesisch) oder «Prana» (indisch). Je mehr der Film den Zuschauer mit der Idee vertraut macht, umso logischer scheint das Konzept: Pflanzen wandeln ja Lichtenergie in Materie um, die wir dann essen, um das Meiste davon wieder auszuscheiden – abgesehen von der Lichtenergie. Warum also nicht direkt Lichtenenergie tanken? Dass das alles nicht so einfach ist und eine Bewusstseinsveränderung mit einschliesst, die nicht erzwungen werden kann, auch das erklärt der Film – warum bloss müssen sonst immer noch Millionen von Menschen an Hunger sterben? «Die Welt wird sich in den nächsten Jahrzehnten verändern», so indische Wissenschaftler. Ja, dieser Film gewährt einen wertvollen Einblick in die sich ändernenden Denkprozesse der Menschheit. Fazit: «Am Anfang war das Licht» bringt den Zuschauern eine Wichtige Debatte um unser heutiges Weltbild näher, ohne sich mit vereinfachten Antworten zufriedenzugeben.

Isabel Rohr

Infos

Am Anfang war das Licht / Dokumentarfilm / Regie: Peter Arthur Straubinger / 90 Min / Österreich 2010 / Verleih: Xenix Filmdistribution GmbH / Kinostart: 23. September 2010


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Museum im Bellpark Kriens | Sabine Weiss – Photographe

Museum im Bellpark Kriens | Sabine Weiss – Photographe

Viele ihrer Bilder sind in unserem Gedächtnis gespeichert, ihr Name hingegen ist...

MOTOWN – THE MUSIC SHOW | Maag Halle Zürich

MOTOWN – THE MUSIC SHOW | Maag Halle Zürich

Was haben Diana Ross & The Supremes, Marvin Gaye, Stevie Wonder, The...

CH-Kunstverein | Kunstverein Schaffhausen

CH-Kunstverein | Kunstverein Schaffhausen

Der Kunstverein Schaffhausen bringt jung und alt zusammen. Mit ihrem Jahresprogramm sprechen...

Fondation SUISA | Jazzpreis 2016 | Heiri Känzig

Fondation SUISA | Jazzpreis 2016 | Heiri Känzig

Die Fondation SUISA ehrt Heiri Känzig mit ihrem diesjährigen Jazzpreis. Der 1957...

Märli Musical Theater | Jackie MacSäbel und die Party-Piraten

Märli Musical Theater | Jackie MacSäbel und die Party-Piraten

Als Prinzessin Jacqueline-Isabelle von den Piraten entführt wird, geht es richtig los....

Theater 11 Zürich | West Side Story

Theater 11 Zürich | West Side Story

Weltweit, von London über Paris bis Sydney und Berlin, sorgt die «West...

Songbird Festival Davos | Matteo

Songbird Festival Davos | Matteo

Festivaldirektor Michel Pernet nennt sein Festival eine «Pop-Stubete mit Anspruch». Und tatsächlich:...

Zentrum Paul Klee Bern | Paul Klee und die Surrealisten

Zentrum Paul Klee Bern | Paul Klee und die Surrealisten

Zum ersten Mal wird in einer Ausstellung umfassend die Beziehung Paul Klees...

Juste la fin du monde

Juste la fin du monde

Louis kehrt nach zwölf Jahren in seine Heimatstadt zurück. Er ist krank...

Le confessioni

Le confessioni

Wer ist der merkwürdige Mönch, der während eines Gipfeltreffens der G8-Staaten plötzlich...

«Finsteres Glück» | Interview mit Regisseur Stefan Haupt

«Finsteres Glück» | Interview mit Regisseur Stefan Haupt

Ist es möglich, mit Toten zu kommunizieren? Der kleine Ives, Hauptfigur in...

Boswiler Meisterkonzerte 2017

Boswiler Meisterkonzerte 2017

Die Konzerte 2016 waren vollkommen ausverkauft. Am 22. Januar eröffnet Andreas Staier,...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige