Player laden ...

Turbine Giswil | International Performance Art | 10. und 11.September 2011

Turbine Giswil | International Performance Art

Der heimische Lehm im Waschzuber brachte die Energie in der Turbinenhalle Giswil ins Stocken, bis der japanische Butohperformer dann die Lösung des Staus fand.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Der Japaner Seiji Shimoda brachte am ersten Tag des Festivals in der riesigen Halle der Turbine Giswil die Zeit zum stehen. Langsam hob er sich auf die Zehen und Fingerspitzen hoch, bevor sein Körper in grösster Langsamkeit zu Boden ging. Das konstante Ringen mit der Schwerkraft forderte alles ab, von den Zuschauern und ihm selbst. In der Tradition des japanischen Butoh wird nichts verheimlicht, es geht nur um das Sein im «Hier und Jetzt».

Körper und Material
Zuvor gelang Claudia Bucher mit ihrer Performance eine packende Erscheinung, in der sich Spielintelligenz und Material derart intensiv trafen, dass sich das Geschehen weit über den angelegten «rite de passage» hinausbewegte. Mit Schlamm und weissem Tuch bewaffnet kämpfte sie sich zu den Zuschauern vor, um sich vor ihnen mit diesen Materialien in die Gegenwart zu begeben und gleichsam geläutert wieder von dannen zu gehen. Die sinnlichen Erfahrungen, das Olfaktorische, der vergrösserte «larger-than-life» Ton der Turbinenhalle zusammen mit der Bildwirkung und der Präsenz ergaben einen starken Eindruck.

Am Nachmittag gab der Deutsche Helge Meyer mit seiner Performance ein weiteres Beispiel dafür ab, dass katharsische Handlungen zum Repertoire der Performance gehören. Dem Künstler ist jedoch deren vielfältige Ausgestaltung überlassen. Meyer zerschnitt Kissen auf eine derart liebenswürdige Art und Weise, dass man sich fragte, wann und wie denn der Ausbruch kommen würde. Er kam, und doch konnte Helge Meyers Performance immer wieder von neuem überraschen.

Der diesjährige Reigen von Performances im Kanton Obwalden zeigte dem angereisten Publikum eine kleine Auswahl dessen, was heute in dieser Sparte geboten wird. Das Engagement der Veranstalter Monika Günther und Ruedi Schill jährt sich heuer zum zehnten Mal – ein weiterer Grund, sich über dieses kleine Festival zu freuen.

Infos

Turbine Giswil | International Performance Art | 10. und 11.September 2011


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Theater Basel | Don Giovanni | Meister des Hedonismus

Theater Basel | Don Giovanni | Meister des Hedonismus

«Es leben die Frauen, es lebe der Wein», lautet das ultimative Credo...

Ballett Zürich | Quintett | Drei Generationen, drei Lichtgestalten

Ballett Zürich | Quintett | Drei Generationen, drei Lichtgestalten

Zwei zeitlose Werke der Grossmeister William Forsythe und Hans van Manen sowie...

Kunst(Zeug)Haus Rapperswi-Jona | In_visible Limits

Kunst(Zeug)Haus Rapperswi-Jona | In_visible Limits

Selten war das Thema Grenzen und Grenzerfahrungen so aktuell und brisant wie...

Historisches Museum Thurgau | Zwing und Zwang | 500 Jahre Reformation

Historisches Museum Thurgau | Zwing und Zwang | 500 Jahre Reformation

Zum 500-jährigen Reformationsjubiläum stellt das Historische Museum Thurgau seine Schlossausstellung in ein...

Sommer 2017 | Inselfestival Rheinau | Dritte Ausgabe

Sommer 2017 | Inselfestival Rheinau | Dritte Ausgabe

Vom 9. bis 11. Juni 2017 findet das dritte Inselfestival Rheinau statt....

Kunst(Zeug)Haus Rapperswi-Jona | Sebastian Stadler

Kunst(Zeug)Haus Rapperswi-Jona | Sebastian Stadler

Der Thurgauer Foto- und Videokünstler Sebastian Stadler zeigt in den Kabinetträumen des...

Marija

Marija

Marija, eine junge Ukrainerin, verdient sich ihren Lebensunterhalt als Reinigungskraft in einem...

Neruda

Neruda

Regisseur Pablo Larraín läuft mit seinem Biopic «Neruda» zur Bestform auf und...

Parents

Parents

Als ihr Sohn Esben auszieht, beschliessen Kjeld und Vibeke, in ein kleineres...

Bekannte unbekannte Pfadiwelt | In Waben, Rudeln und Zügen zu Hause

Bekannte unbekannte Pfadiwelt | In Waben, Rudeln und Zügen zu Hause

Pfadis tragen ein Pfadihemd, treffen sich jeden Samstag und fahren ins Zeltlager....

The Train of Salt and Sugar

The Train of Salt and Sugar

Im Jahr 1989 ist Mosambik ein vom Bürgerkrieg zerrüttetes Land. Der Zug,...

Moka

Moka

Diane verlässt überstürzt und mit wenig Gepäck ihre Heimatstadt Lausanne. Bewaffnet mit...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige