Player laden ...

Luzerner Theater | Die Geschichte vom blauen Planeten | von Andri Snær Magnason | Inszenierung: Moritz Ostmann | Premiere: 30. November 2011 Weitere Vorstellungen: bis 22. Januar 2012

Luzerner Theater | Die Geschichte vom blauen Planeten

Nein, kein Theater über Umweltschutz! Ein Gaudi für Kinder, mit Moral und Schalk, zum Träumen und leuchtende Augen kriegen.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Es war einmal…
ein blauer Planet weit draussen im Weltraum. Und etwas machte diesen Planeten ganz einzigartig: Auf ihm lebten nur Kinder. Es gab keinen einzigen Erwachsenen, der ihnen sagte, was sie tun oder lassen sollten. Sie assen, wenn sie Hunger hatten und sie schliefen, wenn sie müde waren. Niemand machte ihnen Vorschriften.

Doch dann beginnt das unglaublichste Abenteuer: Ein Raumschiff landet und heraus steigt: Gaudi, Fahrenderweltraumstaubsaugervertreter, aber vor allem Träumeerfüller und Spassbringer. Die Kinder wollen fliegen? Bitte schön! Und so sehen sie Dinge, die noch niemand vor ihnen gesehen hatte. Und sie wollen, dass die ganze Zeit die Sonne scheint, es niemals mehr Nacht wird, man also nicht schlafen gehen muss? Kein Problem! Und so wird die Sonne mit einem grossen Nagel am Himmel festgemacht. Doch zwei der Kinder, Brimir und Hulda, machen eine Entdeckung. Sie erkennen, welche Konsequenzen dieses so schöne Leben für sie und vor allem auch für die Kinder auf der anderen Seite des Planeten hat.

Andri Snær Magnason
Der für seine Romane, Geschichten, Gedichte und Sachbücher mehrfach ausgezeichnete junge isländische Schriftsteller Andri Snær Magnason schrieb «Die Geschichte vom blauen Planeten» 1999. Sie wurde als erstes Kinderbuch überhaupt mit dem Isländischen Literaturpreis ausgezeichnet und in zahlreiche Sprachen übersetzt. Nun ist sie zum ersten Mal auf einer Schweizer Bühne zu sehen.

Infos

Luzerner Theater | Die Geschichte vom blauen Planeten | von Andri Snær Magnason | Inszenierung: Moritz Ostmann | Premiere: 30. November 2011 Weitere Vorstellungen: bis 22. Januar 2012


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Solsberg Festival 2016

Solsberg Festival 2016

Bereits zum 11. Mal organisiert die argentinische Cellistin Sol Gabetta in Solsberg...

Opernhaus Zürich I Macbeth

Opernhaus Zürich I Macbeth

Du, Nacht, umhülle uns mit dichter Finsternis. Ein Meisterwerk des jungen Verdi....

Theater Basel | Macbeth

Theater Basel | Macbeth

Wie viel Shakespeare steckt in Verdis «Macbeth»? Wer genau sind die Hexen,...

Naturmuseum Thurgau | Süsswasser

Naturmuseum Thurgau | Süsswasser

Nur drei Prozent des Wassers auf der Erde sind Süsswasser. Die Ausstellung...

Kulturlandsgemeinde Appenzell Ausserrhoden | Gastrede: Michael von Graffenried

Kulturlandsgemeinde Appenzell Ausserrhoden | Gastrede: Michael von Graffenried

Michael von Graffenried steht mittendrin, in seinen Bildern. Wahre Bilder. Seine Rede...

Aargauer Kunsthaus | Gusmão & Paiva

Aargauer Kunsthaus | Gusmão & Paiva

Das Aargauer Kunsthaus lädt gleich zu drei neuen Ausstellungen ein – mit...

Theater Basel | Fauvel

Theater Basel | Fauvel

Schmeichelei, Geiz, Niedertracht, Unbeständigkeit, Neid und Feigheit... Das Werk gründet auf einem...

Theater Orchester Biel Solothurn | Die Wärme sollte kälter und die Kälte wärmer sein

Theater Orchester Biel Solothurn | Die Wärme sollte kälter und die Kälte wärmer sein

Im Bieler Stadttheater entdeckte der damals 16-jährige Robert Walser Schillers Stück «Die...

Schweizer Volksmusikfest | Altdorf

Schweizer Volksmusikfest | Altdorf

Altdorf im Volksmusikfieber. Das Haus der Volksmusik feiert sein 10-jähriges Bestehen mit...

Bieler Fototage | 20. Jubiläum

Bieler Fototage | 20. Jubiläum

Die Bieler Fototage 2016 nehmen ihren 20. Geburtstag zum Anlass, sich mit...

Kindermuseum Baden | «Kleider machen Leute»

Kindermuseum Baden | «Kleider machen Leute»

Kleidermode speziell für Kinder – das gibt es seit rund zweihundert Jahren....

Museum Langmatt Baden | Frühlingserwachen

Museum Langmatt Baden | Frühlingserwachen

Grosse Meister des Impressionismus treten in Dialog mit bekannten zeitgenössischen Schweizer Künstlerinnen...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige