Player laden ...

Liebe ist kälter als der Tod | Rainer Werner Fassbinder, BRD 1969 | Dauer: 88 Min. | Deutschland | Mit Ulli Lommel, Hanna Schygulla, Katrin Schaake, Liz Soellner, Gisela Otto, Ursula Strätz, Monika Nüchtern

Zum Film (s. Trailer)
Franz ist Zuhälter. Doch mit einem Syndikat möchte er absolut nichts zu tun haben, bis die Gangster den schönen Bruno auf ihn ansetzen. Mit ihm teilt er alsbald auch seine Freundin Johanna. Die drei leben eine ménage à trois und klauen zusammen in einem Warenhaus schon mal Sonnenbrillen, nachdem sie die Brillenverkäuferin mit immer neuen Fragen und Einwänden verunsichert haben. Allerdings vereitelt Johanna einen von Bruno und Franz geplanten Banküberfall. Und auch ein von Bruno organisierter Auftragsmord misslingt: Es kommt zu einem grossen Showdown mit der Polizei.

Kino Xenix Zürich | Filmreihe R. W. Fassbinder

Am 10. Juni jährt sich Rainer Werner Fassbinders Todestag zum 30. Mal. Das Kino Xenix ehrt den legendären deutschen Filmemacher mit einer Filmreihe. Da darf auch sein Debütfilm «Liebe ist kälter als der Tod» – eine Hommage an den Gangsterfilm – nicht fehlen!

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Die Anarchie der Phantasie
Das unbedingte Liebesbedürfnis des einzelnen, der Widerstand gegen Normen, die Abhängigkeiten in Beziehungen sind neben der Auseinandersetzung mit seiner Zeit die zentralen Stoffe in Fassbinders Werk. In über 40 Filmen in 13 Jahren hat Rainer Werner Fassbinder die eigenen Visionen, Ängste und Träume mit unbändiger Energie für die Leinwand fruchtbar gemacht.

«Der alte Film ist tot. Wir glauben an den neuen»
Der deutsche Film- und Theaterregisseur Rainer Werner Fassbinder stammte aus bürgerlicher Familie und fing mit Kurzfilmen und Bühnenstücken an. Der Verehrer des Melodramas entwickelte sich neben Alexander Kluge und Wim Wenders zum wichtigsten Vertreter des Neuen Deutschen Films. «Der alte Film ist tot. Wir glauben an den neuen», riefen junge Filmemacher 1962. Statt Grossproduktionen wollten sie persönliche Geschichten des Herzens erzählen.

Hommage an Fassbinder & Co.
Eine Hommage an den wohl einflussreichsten deutschen Filmemacher ist immer zugleich auch eine Hommage an seinen langjährigen Kameramann Michael Ballhaus, der später in Hollywood, u.a. mit Martin Scorsese Karriere machte; oder an die einzelnen Talente seiner aussergewöhnlichen Schauspielertruppe, darunter die blondgelockte Hanna Schygulla, die zartbesaitete Ingrid Caven oder die kratzbürstige Irm Hermann. Das Kino Xenix zeigt die Fassbinder-Hommage vom 26. April bis 30. Mai 2012.

Infos

Liebe ist kälter als der Tod | Rainer Werner Fassbinder, BRD 1969 | Dauer: 88 Min. | Deutschland | Mit Ulli Lommel, Hanna Schygulla, Katrin Schaake, Liz Soellner, Gisela Otto, Ursula Strätz, Monika Nüchtern

Zum Film (s. Trailer)
Franz ist Zuhälter. Doch mit einem Syndikat möchte er absolut nichts zu tun haben, bis die Gangster den schönen Bruno auf ihn ansetzen. Mit ihm teilt er alsbald auch seine Freundin Johanna. Die drei leben eine ménage à trois und klauen zusammen in einem Warenhaus schon mal Sonnenbrillen, nachdem sie die Brillenverkäuferin mit immer neuen Fragen und Einwänden verunsichert haben. Allerdings vereitelt Johanna einen von Bruno und Franz geplanten Banküberfall. Und auch ein von Bruno organisierter Auftragsmord misslingt: Es kommt zu einem grossen Showdown mit der Polizei.


Sehen Sie auch

Kino Xenix Zürich | Filmreihe: Treibstoff Alkohol

Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Acorda Brasil – The Violin Teacher

Acorda Brasil – The Violin Teacher

Inspiriert von der wirklichen Gründungsgeschichte des Symphonieorchesters Heliópolis, erzählt der Film die...

El olivo

El olivo

Der zweitausend Jahre alte Olivenbaum bedeutet dem alten Ramón unglaublich viel. Als...

Demolition

Demolition

Davis Mitchell ist Mitte 30 und ein erfolgreicher Banker an der Wall...

Rara

Rara

Seit der Trennung ihrer Eltern lebt Sara mit ihrer jüngeren Schwester bei...

Schlossfestspiele Hagenwil | Der Revisor

Schlossfestspiele Hagenwil | Der Revisor

Er kommt! Oder ist er schon da? Am Ende gar inkognito? «Der...

Dimitri | Auf dem Monte Verità | Das letzte Interview

Dimitri | Auf dem Monte Verità | Das letzte Interview

Dimitri ist tot. Der grosse Schweizer Clown und Schauspieler ist nicht mehr....

Rosalie Blum

Rosalie Blum

Vincent Machot arbeitet wie schon sein Vater als Coiffeur. Sein Cousin versucht...

Vor der Morgenröte

Vor der Morgenröte

Der Film gewinnt durch die Fokussierung auf einzelne Stationen von Stefan Zweigs...

Guibord s'en va-t-en guerre

Guibord s'en va-t-en guerre

Guibord ist ein unabhängiger Abgeordneter, der einen riesigen Wahlkreis im Norden Quebecs...

Toni Erdmann

Toni Erdmann

Winfried ist ein 65-jähriger, gemütlicher Musiklehrer mit Hang zu Scherzen. Seine Tochter...

Nationalbibliothek Bern | Digitalisierung der Schweizer Presse

Nationalbibliothek Bern | Digitalisierung der Schweizer Presse

Mit dieser Dienstleistung vereinfacht die Schweizerische Nationalbibliothek zahlreichen Leuten die Recherche. Die...

Filmfestival Locarno 2016 | Jean Ziegler – Der Optimismus des Willens

Filmfestival Locarno 2016 | Jean Ziegler – Der Optimismus des Willens

Genf 1964: Jean Ziegler verspricht dem Che, gegen das kapitalistische Monster zu...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige