Player laden ...

Die Uraufführung von »dr Stiär» fand am 10. Dezember 2016 im Theater Uri statt. | Musik: Fränggi Gehrig | Text: Rolf Sommer | Musikalische Leitung: Michel Truniger und Christian Zgraggen | Mit Collegium Musicum Uri & Chammerart |

Dr Stiär | Uraufführung in Altdorf

Ist ein neuer Volkslied-Hit geboren? Fränggi Gehrig und Rolf Sommer haben das Lied «dr Stiär» komponiert und getextet. Ein Ohrwurm mit einem stolzen und humorvollen Text. Dem neuen Lied hat das Theater Uri einen Gala-Abend gewidmet. Ein geglücktes Beispiel kultureller Teilhabe!

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Ein Lied für alle
Ein musikalisches Werk für alle. Das war die Grundidee des Projektes «dr Stiär». Der Andermattner Musiker Fränggi Gehrig hat eine neue Melodie komponiert, Rolf Sommer den Text dazu geschrieben. Anschliessend wurde die Melodie für verschiedene Ensembles arrangiert. Unabhängig von Instrumentierung oder Besetzung konnten so Chöre, Ensembles und auch Musikschüler das neue Stück aufführen. Die Noten und Arrangements standen allen zur Verfügung. Die Uraufführung fand am 10. Dezember 2016 im Theater Uri statt, acht verschiedene Formationen sind aufgetreten: das Echo vom Poschtsack, die Gruppe Rumpus, das Collegium Musicum Uri mit chammerart, der Kinderchor der Musikschule Uri, ein Instrumental-Ensemble der Musikschule, ein Bläser-Ensemble, ein Jugendchor sowie die Cojones de Toros.

Das Initianten-Trio
Hinter dem Projekt stehen Michel Truniger, Musiker, Initiant zahlreicher Projekte wie zum Beispiel Trievent, Dirigent verschiedenster Orchester wie Collegium Musicum Uri, Alpentöne-Blasorchester und Musikverein Seedorf; Christian Zgraggen, Musiker, Konzertmeister diverser Formationen, Gründer des Mondrian Ensembles Basel; und Fränggi Gehrig, Musiker, Volksmusiker und Akkordeonist in zahlreichen Ensembles, Komponist vieler Musikwerke.

Es geht weiter
Auch für die nachhaltige Entwicklung ist gesorgt. Im Frühling 2017 führt die Schule Andermatt ein Projekt mit dem «Stiär» durch. Und die Musikschule Uri wird den «Stiär» als Jahresmelodie verwenden.

Infos

Die Uraufführung von »dr Stiär» fand am 10. Dezember 2016 im Theater Uri statt. | Musik: Fränggi Gehrig | Text: Rolf Sommer | Musikalische Leitung: Michel Truniger und Christian Zgraggen | Mit Collegium Musicum Uri & Chammerart |


Sehen Sie auch

Liedermacher-Label Ahuga! | «Bärndütsch»
Giigämaa Matthias Lincke | Landstreichmusik
Hackbrett und Metal | Christoph Pfändler | Metal Kapelle
Songbird Festival Davos | Matteo

Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Song to Song

Song to Song

Musikproduzent Cook ist eine ebenso erfolgreiche wie exzentrische Persönlichkeit der berüchtigten Musikszene...

The Birth of a Nation

The Birth of a Nation

Das Filmdrama erzählt die wahre Geschichte des amerikanischen Sklavenanführers Nat Turner. Als...

Die Blumen von gestern

Die Blumen von gestern

Totila Blumen ist Holocaust-Forscher. Als solcher versteht er keinen Spass. Weder im...

Gimme Danger

Gimme Danger

Er ist eine der charismatischsten Figuren der Musikszene. Seine entfesselten, lasziven Auftritte...

Clash

Clash

Kairo im Sommer 2013. Das Militär stürzt den ersten frei gewählten Präsidenten...

Musée des beaux-arts du Locle

Musée des beaux-arts du Locle

Le Musée des beaux-arts du Locle expose aussi bien des artistes de...

Blues Festival Baden

Blues Festival Baden

Dieses Jahr geht das Bluesfestival Baden vom 20. bis 27. Mai...

Albert Koechlin Stiftung (AKS) | Ausschreibung Kulturprojekt «Die andere Zeit»

Albert Koechlin Stiftung (AKS) | Ausschreibung Kulturprojekt «Die andere Zeit»

Die Albert Koechlin Stiftung (AKS) initiiert für das Jahr 2019 bereits zum...

Knochenlieder | Martina Clavadetscher

Knochenlieder | Martina Clavadetscher

Martina Clavadetschers Roman «Knochenlieder» kommt in einzigartiger Form daher. Die Autorin, die...

Buchtipp | Zsuzsa Bánk: «Schlafen werden wir später»

Buchtipp | Zsuzsa Bánk: «Schlafen werden wir später»

Zsuzsa Bánks neuer Roman «Schlafen werden wir später» ist ein intimer Briefwechsel...

Zentrum Paul Klee Bern | Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!

Zentrum Paul Klee Bern | Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!

Zum 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution von 1917 zeigen das Kunstmuseum Bern...

20th Century Women

20th Century Women

Santa Barbara, Ende der 70er-Jahre: Mutter Dorothea Fields lebt an der Westküste...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige