Player laden ...

Tabea Martin & Matthias Mooij | Empire of Illusions | Theater Roxy, Birsfelden | Premiere: 17.11.2012 | weitere Vorstellungen 21./22./23./24. November 2012, 20 Uhr

Vorstellungen 2013: Theater Tuchlaube Aarau | 13./15./16. März 2013

Tabea Martin & Matthias Mooij | Empire of Illusions

Wo liegt die Grenze zwischen Wirklichkeit und Einbildung? Eine kritische Performance, in der Schein und Sein eine grosse Rolle spielen.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Realität und Illusion
Tabea Martin, Schweizer Choreografin und Tänzerin, und der niederländische Regisseur und Performer Matthias Mooij untersuchen in ihrer neuen Performance ein erstaunlich menschliches Phänomen: Die Fähigkeit von Menschen, sich selbst zu betrügen; die Fähigkeit wirklich zu glauben, dass etwas nicht so ist, obwohl man weiss, dass es so ist. Eine Gesellschaft, die nicht mehr zwischen Realität und Illusion unterscheiden kann, stirbt.

Viel mehr
Illusionen sind ein Fluchtort, an dem man alles findet, was man braucht – oder alles was man zu brauchen meint. Unsere Orientierung an der Celebrity-Kultur oder der Spektakel-Gesellschaft und der Kult um Schönheit und Reichtum haben die Ansprüche ans Leben ins Unendliche wachsen lassen. Die meisten Menschen verlangen viel mehr von sich als das, was sie leisten können: mehr Reichtum, mehr Zeit, mehr Wissen, mehr Fähigkeiten, mehr Mut, mehr Talente, mehr Gefühle, mehr Klarheit oder mehr Kraft. Um trotzdem mit sich selbst und seinen Unfähigkeiten klarzukommen, können wir uns vortäuschen, dass wir uns EIGENTLICH doch genügen.

Tabea Martin & Matthias Mooij
Martins und Mooijs letzte gemeinsame Performances «Und oben standen wir» und «Sofort geniessen» stiessen bereits auf grosses Interesse und breite Unterstützung – sie wurden an verschiedenen Häusern und Festivals in der ganzen Schweiz gezeigt (u.a. Zürcher Theater Spektakel, Theater Tuchlaube Aarau, AUAWIRLEBEN Bern, Südpol Luzern, Hiver de Danse Neuchâtel, Théâtre Grütli Genève). In «Empire of Illusions» entwickeln Tabea Martin und Matthias Mooij ihre eigensinnige Bühnensprache weiter, in enger Zusammenarbeit mit dem Bühnenbildner Jean-Marc Desbonnets. Mit Texten, präzisen und unpräzisen Bewegungsabläufen und Low-Tech-Mitteln gestalten Mooij und Martin einen Abend zwischen Tanz, Theater und Performance.

Infos

Tabea Martin & Matthias Mooij | Empire of Illusions | Theater Roxy, Birsfelden | Premiere: 17.11.2012 | weitere Vorstellungen 21./22./23./24. November 2012, 20 Uhr

Vorstellungen 2013: Theater Tuchlaube Aarau | 13./15./16. März 2013


Sehen Sie auch

Theater Basel I Am Puls der Zeit
Luzerner Theater | Tanz 10: Romeo und Julia

Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Museum im Bellpark Kriens | Sabine Weiss – Photographe

Museum im Bellpark Kriens | Sabine Weiss – Photographe

Viele ihrer Bilder sind in unserem Gedächtnis gespeichert, ihr Name hingegen ist...

MOTOWN – THE MUSIC SHOW | Maag Halle Zürich

MOTOWN – THE MUSIC SHOW | Maag Halle Zürich

Was haben Diana Ross & The Supremes, Marvin Gaye, Stevie Wonder, The...

CH-Kunstverein | Kunstverein Schaffhausen

CH-Kunstverein | Kunstverein Schaffhausen

Der Kunstverein Schaffhausen bringt jung und alt zusammen. Mit ihrem Jahresprogramm sprechen...

Fondation SUISA | Jazzpreis 2016 | Heiri Känzig

Fondation SUISA | Jazzpreis 2016 | Heiri Känzig

Die Fondation SUISA ehrt Heiri Känzig mit ihrem diesjährigen Jazzpreis. Der 1957...

Märli Musical Theater | Jackie MacSäbel und die Party-Piraten

Märli Musical Theater | Jackie MacSäbel und die Party-Piraten

Als Prinzessin Jacqueline-Isabelle von den Piraten entführt wird, geht es richtig los....

Theater 11 Zürich | West Side Story

Theater 11 Zürich | West Side Story

Weltweit, von London über Paris bis Sydney und Berlin, sorgt die «West...

Songbird Festival Davos | Matteo

Songbird Festival Davos | Matteo

Festivaldirektor Michel Pernet nennt sein Festival eine «Pop-Stubete mit Anspruch». Und tatsächlich:...

Zentrum Paul Klee Bern | Paul Klee und die Surrealisten

Zentrum Paul Klee Bern | Paul Klee und die Surrealisten

Zum ersten Mal wird in einer Ausstellung umfassend die Beziehung Paul Klees...

Juste la fin du monde

Juste la fin du monde

Louis kehrt nach zwölf Jahren in seine Heimatstadt zurück. Er ist krank...

Le confessioni

Le confessioni

Wer ist der merkwürdige Mönch, der während eines Gipfeltreffens der G8-Staaten plötzlich...

«Finsteres Glück» | Interview mit Regisseur Stefan Haupt

«Finsteres Glück» | Interview mit Regisseur Stefan Haupt

Ist es möglich, mit Toten zu kommunizieren? Der kleine Ives, Hauptfigur in...

Boswiler Meisterkonzerte 2017

Boswiler Meisterkonzerte 2017

Die Konzerte 2016 waren vollkommen ausverkauft. Am 22. Januar eröffnet Andreas Staier,...


Partner

unterstützt art-tv.ch

Anzeige